Sechs Punkte in nur drei Tagen

Alem Huremovic erzielte den Ausgleichstreffer für Golling. Am Ende siegte Golling gegen Union Hallein mit 4:2.
2Bilder
  • Alem Huremovic erzielte den Ausgleichstreffer für Golling. Am Ende siegte Golling gegen Union Hallein mit 4:2.
  • hochgeladen von Johann Hummel

TENNENGAU (hm). Es war eine intensive Woche für die Mannschaften in der Salzburger Liga, standen doch zu Mariä Himmelfahrt und am Samstag zwei Runden auf dem Programm. Der SC Golling empfing am Mittwoch mit Austria Salzburg einen Titelanwärter. Und da gelang den bis dahin punktelosen Tennengauern die Sensation.

Den Vorsprung verteidigt

Golling führte gegen den Favoriten nach 51 Minuten durch Treffer von Aleksandar Pajic, Mario Lürzer und Daniel Kraft bereits 3:0. Die Städter versuchten zwar noch das Spiel zu drehen, am Ende ging aber Golling als 3:2 Sieger vom Platz. "Es war eine intensive und nervenaufreibende Partie", meinte Trainer Philip Buck danach zufrieden. Mit Selbstvertrauen ging der SC Golling am Samstag in das Derby gegen Union Hallein. Es war noch keine Minute gespielt, als Schiedsrichter Stefan Eder nach einem Foul an einem Union Spieler auf den Elfmeterpunkt zeigte. Christopher Mayr ließ sich diese Chance nicht entgehen und brachte die Keltenstädter 1:0 in Führung. 20 Minuten später war es abermals Christopher Mayr der mit einem satten Schuss von der Strafraumgrenze auf 2:0 erhöhte. Anstatt nachzusetzen entglitt den Union Kickern das Spiel und Golling übernahm das Kommando. Thomas Leitenstorfer (26.) und Alem Huremovic (41.) erzielten die Tore zum 2:2 Pausenstand. Im zweiten Spielabschnitt hatte die Buck-Truppe mehr vom Spiel und war die aktivere Mannschaft. Nach 90 Minuten konnte sich Golling über einen 4:2 Erfolg freuen und schaffte den Sprung vom Tabellenende auf Platz sieben. "Wir sind gut gestartet, doch nach dem 2:0 hat es Klick gemacht und es ging nicht mehr viel bei uns. Der Sieg von Golling ist verdient", sagte der sportliche Leiter von Union Hallein, David König, danach enttäucht. "Uns fehlte in der Anfangsphase die Bindung zum Spiel, sind dann aber immer besser in die Partie gekommen. Wir haben uns diesen Sieg erkämpft und erarbeitet, obwohl wir spielerisch in den ersten 60 Minuten gegen Austria um einiges besser waren", so Philip Buck.

Zweiter klarer Sieg von Kuchl

Im zweiten Derby trafen am Mittwoch Puch und Kuchl aufeinander. So wie bereits im Landescup vor drei Wochen, als Kuchl 5:1 gewann, war auch diesmal für Puch nicht viel zu holen. Die Kuchler siegten souverän mit 6:1 (4:1). Jedoch währte die Freude bei Kuchl nur kurz. Am Samstag verlor man bei Austria Salzburg 4:0. Ebenfalls eine Niederlage setzte es für Puch beim 0:3 gegen den Tabellenführer SAK. Der ersatzgeschwächte SK Adnet musste sich am Dienstag Altenmarkt mit 0:3 und zwei Tage später Straßwalchen mit 0:4 beugen.

Alem Huremovic erzielte den Ausgleichstreffer für Golling. Am Ende siegte Golling gegen Union Hallein mit 4:2.
Shakehands der Trainer vor dem Spiel Golling gegen Union.
Autor:

Johann Hummel aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.