Houskapreis 2020
Fachhochschul-Projekt für begehrten Preis nominiert

Ein Forschungsprojekt der FH Salzburg ist für den renommierten Houskapreis nominiert.
  • Ein Forschungsprojekt der FH Salzburg ist für den renommierten Houskapreis nominiert.
  • Foto: Gregor Hofbauer
  • hochgeladen von Karina Langwieder

PUCH/URSTEIN (red). Insgesamt 500.000 Euro vergibt die "B&C Privatstiftung" für Spitzenforschung aus Österreich. Nominiert für Österreichs größten privaten Forschungspreis ist auch ein Forschungsprojekt des Zentrums für sichere Energieinformatik (ZSE) an der Fachhochschule (FH) Salzburg, unter der Leitung von Dominik Engel. Sein Team hat durch Analysen und Datenverschlüsselung eine Software-Toolbox für Industriepartner hervorgebracht, die einen modernen und sicheren Einsatz smarter Energiesysteme ermöglicht.

"Oscar der Forschung"

Bereits zum 15. Mal verleiht die "B&C Privatstiftung" heuer diese begehrte Forschungstrophäe. Hochkarätige, international anerkannte Experten haben je fünf Forschungsprojekte in den Kategorien „Hochschulforschung“ und „Forschung und Entwicklung in KMU“ für den Houskapreis 2020 nominiert. Die Einreichungen zu diesem "Oscar der angewandten Forschung", wie ihn Engel nennt, kommen aus den unterschiedlichsten Wissenschaftsdisziplinen: Materialwissenschaft, Medizin, IT- und Multimedia sowie der Angewandten Physik und Chemie. Die Erstplatzierten erhalten ein Preisgeld von jeweils 150.000 Euro. Zusätzlich wird pro Kategorie jeweils ein zweiter und dritter Platz vergeben: Die Zweitplatzierten erhalten je 60.000 Euro, die Drittplatzierten werden vom Publikum im Rahmen der Preisverleihung mittels Live-Votings bestimmt und erhalten je 20.000 Euro. Den übrigen Nominierten winkt ein Preisgeld von jeweils 10.000 Euro.

Telegram anmelden

Die aktuellsten lokalen Nachrichten -
direkt auf dein Smartphone!


Telegram anmelden



Autor:

Karina Langwieder aus Tennengau

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen