19.11.2016, 09:11 Uhr

Neues Stille Nacht Konzept für Hallein

Bürgermeister Gerhard Anzengruber, Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer, Dr. Anna Holzner, Kulturstadträtin Dr. Eveline Sampl-Schiestl, Museumsleiter Mag. Florian Knopp
HALLEIN; Das Jubiläumsjahr 2018 ist Anlass für die Neugestaltung des Stille Nacht-Museum Hallein und die Umsetzung einer barrierefreien Infrastruktur. Ziel ist die Etablierung eines Stille Nacht Bezirks. Neben dem Stille Nacht Museum im Gruberhaus, dem ehemaligen Wohnhaus des Komponisten, werden der Gruberplatz und die Stadtpfarrkirche mit der Gruber-Orgel in das Gesamtkonzept eingebunden.
Hallein positioniert sich unter den Stille-Nacht-Gemeinden als der Ort der Originale. Hallein hat bei der Neupositionierung nicht nur das 200-Jahr-Jubiläum von "Stille Nacht! Heilige Nacht!" im Jahr 2018, sondern auch den 230. Geburtstag des Komponisten des Weihnachtsliedes Franz Xaver Gruber 2017 im Fokus.
Bei einer Pressekonferenz in Hallein zeigte sich Landeshauptmann Dr. Wilfried Haslauer am Freitag, 18. November, erfreut "dass Bürgermeister Gerhard Anzengruber und Stadträtin Dr. Eveline Sampl-Schiestl mit großem Engagement den Stille Nacht-Bezirk rechtzeitig vor dem Jubiläumsjahr erschließen und neu gestalten. Neben dem Platz wird auch das Museum baulich und inhaltlich erneuert. Ebenso wird die Gruber-Orgel renoviert."
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.