18.01.2018, 10:55 Uhr

Abtenauerin attackierte den Berg wie keine zweite

Die Abtenauerin Michaela Essl holte sich beim größten Tourenski-Rennen Salzburgs, der "Mountain Attack" in Saalbach, den Heimsieg. (Foto: Wildbild)

"Mountain Attack" brachte neue Streckenrekorde, Abtenauerin holt den Sieg in einem sensationellen Comeback nach zwei Jahren Wettkampfpause.

TENNENGAU/PINZGAU (cn). Am 12. Jänner ging die "Hervis Mountain Attack" in Saalbach Hinterglemm zum 20. Mal über die Bühne. Anlässlich dieses Jubiläums haben wir in der Vorwoche zwei Teilnehmer – Maximilian Kurz aus Hallein, Sohn des Veranstalters Roland Kurz, und Stefan Steiner aus Uttendorf – vorgestellt. Die beiden zeigten famose Leistungen

Halleiner holt Rang vier

In Sachen Tour-Bewerb (5 Gipfel, 2.036 Hm) kann Maximilian Kurz stolz auf sich sein; bei seinem erst zweiten Antreten holte der 22-Jährige Rang vier. Sein stolzer Vater zur Veranstaltung insgesamt: „Es herrschten beste Bedingungen – minus ein Grad Außentemperatur und kaum Wind auf den Gipfeln. Die Pistenpräparierer der Glemmtaler Bergbahnenbetreiber haben perfekte Arbeit geleistet." Stefan Steiner erreichte sein Ziel, die Vorjahreszeit von 2:40 Stunden zu unterbieten: In der Königsklasse, dem Marathon gelang es ihm, die sechs Gipfel und 3.010 Höhenmeter in 2:31 Stunden zu bewältigen, was den 9. Rang bedeutete. Marathon-Dominator war mit der neuen Rekordzeit von 2:18,57 Stunden der Italiener Michele Boscacci vor seinem Landsmann Tadei Pivk und vor dem Werfenwenger Jakob Herrmann.

Abtenauerin gewinnt

Beim Damen-Marathon gewann die Abtenauerin Michala Essl (3:01,27 Std.) vor Katia Tomatis aus Italien und der Schwarzacherin Veronika Mayerhofer. Es ist dies bereits ihr fünfter und gleichzeitig ein ganz besonderer nach zwei Jahren Wettkampfpause. Etwa mehr als drei Stunden benötigte die Lokalmatadorin für eine Strecke mit über 3.000 Höhenmetern und strahlt: "Ein perfekter Wiedereinstieg in die Rennkarriere!" 

Alle Ergebnisse findet man hier.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.