17.01.2018, 11:33 Uhr

Auch Optimieren will gelernt sein

Suchmaschinenoptimierung. Zum Glück ist die Materie nicht so sperrig wie der sie beschreibende Begriff. Was dieses "neumodische Zeug" sein soll? Nun, kaum ein Unternehmen kommt heute noch ohne einen Online-Auftritt aus. Damit die Website von Google und Co nicht nur gefunden, sondern weit oben in den Suchergebnislisten platziert wird und so mehr Reichweite generiert, arbeiten emsige Marketingameisen daran, die Seite zu "optimieren". Das bedeutet, einerseits inhaltsseitige Anpassungen (Bilder, Text, Formatierungen, Schlagworte, etc.) vorzunehmen und andererseits externe Linkpartnerschaften von hoher Qualität herzustellen. Richtig, nun wird es auch schon kompliziert. Wer an dieser Stelle die Lust verliert, tiefer in die Logik der Suchmaschinen vorzudringen, aber eine Website hat, die aufgebaut oder verbessert gehört, hat nun die Möglichkeit, diesen Schritt auszulagern und in der Region anzuheuern. Die FH Salzburg in Puch-Urstein bildete ein Jahr lang die ersten 19 Expertinnen und Experten aus. Viele davon sind bestimmt ganz optimierungswütig und freuen sich über ihre ersten Aufträge. 

Hier finden Sie den Beitrag Erste Experten der digitalen Welt dazu. Außerdem in der aktuellen Bezirksblätter-Ausgabe.

____________________________________________________________________________________
DU möchtest täglich über aktuelle Stories informiert werden? Melde Dich zum kostenlosen "Whats-App“-Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg an! Alle Infos dazu gibt's hier: meinbezirk.at/1964081.
ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.