14.02.2018, 20:04 Uhr

Das Keltendirndl will Gutes tun

Der Erlös des Original Halleiner Keltendirndls kommt bedürftigen Familien zugute.

HALLEIN. Elke Siorpaes-Nedoschinsky ist die Designerin und Schneiderin des "Keltendirndls". Sie schrieb an die Bezirksblätter: "Anfang Februar wurden im Café Mikl die original Keltentorte und das original zertifizierte Dirndl vorgestellt. Ein solches Dirndl wurde amerikanisch versteigert, wodurch ein Betrag von 800 Euro erzielt werden konnte, den Birgit Höllbacher, Chefin im Café Mikl, und ich auf 1.000 Euro erhöhten und bedürftigen Halleiner Familien zur Verfügung stellen werden." Zur Information: Eine amerikanische Versteigerung bezeichnet eine Auktion, bei der jeder, der ein Gebot abgibt, am Ende auch tatsächlich den Differenzbetrag zum vorherigen Gebot bezahlt. So kommt eine erhöhte Summe zusammen, die meist für einen guten Zweck gesammelt wird.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.