14.04.2017, 07:50 Uhr

"Die Welt ist größer als gedacht"

Viele Eindrücke können Melanie und Stefan auf ihrem Trip durch fünf Kontinente und 100 Länder sammeln. (Foto: Stefan Krallinger)

Der Lungötzer Stefan Krallinger ist mit Freundin und Auto in der ganzen Welt unterwegs.

LUNGÖTZ (sys). Eineinhalb Jahre, 80.000 Kilometer - mit eurem 28 Jahre alten Mercedes bist du und deine Freundin Melanie Heitmann in der Weltgeschichte unterwegs. Warum eigentlich?
STEFAN KRALLINGER: Das Ganze ist ein Projekt und nennt sich 5c100c, also fünf Kontinente/100 Länder. Wir sammeln überall, wo wir hinkommen, Unterschriften am Mercedes. Zum Schluss wird das Auto versteigert und kommt einem guten Zweck zugute.

Habt ihr auch schon einige prominente Unterschriften?
Ja, von Magier David Copperfield nach seiner Show in Las Vegas. Und auch von You Tube Star Casey Neistat.

Wo ward ihr schon überall und wohin geht es nach eurem Heimataufenthalt nun?
Wir haben Südamerika besucht, die USA und Kanada. Jetzt werden wir nach Afrika fahren und im August geht es nach Asien. Zu sehen gibt es immer wieder etwas auf unserem Facebook-Account "5c100c".

Wie werdet ihr angenommen?
Meistens sehr gut. Kolumbien beispielsweise, wird als sehr gefährlich eingestuft. Wir haben es als schönes, freundliches Land erfahren. Aber auch als wir einmal in Chile ausgeraubt wurden, kam das sogar im TV und die Menschen haben uns sehr weitergeholfen.

Ist Österreich dort bekannt?
Es kommt vor, dass es mit Australien verwechselt wird. Salzburg und Mozart, damit können viele mehr anfangen.

Wie finanziert ihr euren Trip?
Anfangs mit Erspartem. Jetzt machen wir Werbeaufnahmen für Hotels oder andere Auftraggeber mittels Drohne. Wir haben gelernt, mit gut 1.000 Euro im Monat zu dritt - also Melanie, ich und das Auto - auszukommen. Durch das Sparen hab ich mir sogar das Rauchen abgewöhnt.

Welche Eindrücke nehmt ihr von eurem Trip mit?
Zuerst einmal, dass die Welt größer ist als erwartet. Zum anderen, dass man keine Vorurteile haben sollte. Es gab so viele schöne und bewegende Momente für uns in Begegnungen mit Menschen, die wir nicht missen möchten.

Interview: Sylvia Schober

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
4
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.