03.08.2016, 07:57 Uhr

Ein kleiner Mann war ganz groß!

Schwammerlsuchen wurde Eberhart Zanner beinahe zum Verhängnis - wäre Mike nicht gewesen.

Diese Überschrift hat sich Eberhard Zanner gewünscht. Mike Schebesta (9) hat ihm nämlich das Leben gerettet.

ANNABERG (tres). "Rauchen verursacht Herzanfälle" stand auf der Zigarettenpackung, aus der sich der Annaberger Pensionist Eberhard Zanner noch schnell eine "ansteckte", bevor er mit dem Nachbarsbuben Mike Schebesta am 16. Juli zum Schwammerlsuchen in den Wald ging.

Plötzliches Stechen in der Brust

Doch kaum im Neubachtal angekommen, verspürte Zanner plötzlich einen großen Schmerz im Brustbereich und ihm schwante Übles: Er hatte vor drei Jahren bereits einmal einen Herzinfarkt gehabt. "Eberhard, du hast einen Herzanfall!", schrie Mike ganz aufgeregt, "ich laufe zum Bauern und hole die Rettung."

"Aber ich bin dann mit dem Buben noch ganz langsam nach Hause gefahren", berichtet der Pensionist. Kaum ausgestiegen wurde dem Pensionisten sehr übel. Der Neunjährige flitzte sofort über die Straße in das "Caféstüberl" seiner Eltern in Annaberg 96: "Schnell, schnell, wir brauchen die Rettung!", schrie er.

Bub alarmierte die Rettung

"Ich schleppte mich in meiner Wohnung die Treppe hoch und legte mich auf die Couch. Als ich wieder zu mir kam, war schon mein Hausarzt, Karl Stölzl, mit der Rettung da und kurze Zeit später landete der Rettungshubschrauber und ich kam ins Landeskrankenhaus nach Salzburg, wo ich bestens versorgt wurde. Mike hat mir mit seinem raschen Handeln das Leben gerettet", erklärt Zanner mit Tränen in den Augen, "das ist nicht selbstverständlich für einen Neunjährigen! Andere würden verstört im Auto sitzen bleiben und weinen. Ich bin ihm ewig dankbar."

Mit dem Rauchen aufgehört

Drei Tage lag der Pensionist auf der Intensivstation in Salzburg, dann kam er für elf Tage ins Krankenhaus Hallein: "Auch dort wurde ich bestens versorgt." Mittlerweile ist er wieder zu Hause in Annaberg. Das Rauchen hat er jetzt aufgegeben. "Eine Ärztin stand vor mir, hat mich ernst angeschaut und mir gesagt: "So, Herr Zanner, jetzt hören wir mit dem Rauchen auf!"
Wie es ihm dabei geht? "Gut", sagt Zanner, dem in Salzburg ein Stent - eine Gefäßstütze - eingesetzt wurde, "ich greife bestimmt keine Zigarette mehr an. Schließlich hängt mein Leben daran."

Mike will weiterhin Schwammerl suchen mit seinem großen Freund: "Aber nur mehr in einem Glückswald, wo so etwas nicht passiert."
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
2 Kommentareausblenden
4.770
Gerhard Heising aus Stubai-Wipptal | 03.08.2016 | 17:48   Melden
1.814
Roswitha Oberhuber aus Pongau | 09.08.2016 | 13:10   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.