04.09.2014, 15:08 Uhr

Er hatte es besonders eilig

Sanitäter Walter Pfarrhofer, Papa Thomas, Baby David, Mama Daniela, Sanitäter Stefan Pichler und Lorenz Quehenberger. (Foto: Rotes Kreuz)

Baby David kam innerhalb von 30 Minuten zur Welt - im PKW seines Papas

GOLLING (tres). Der kleine David wollte möglichst schnell geboren werden: Er erblickte innerhalb von einer halben Stunde das Licht der Welt - allerdings nicht im Kreißsaal des Krankenhauses Hallein, sondern im Auto seines Papas vor der Ortsstelle des Roten Kreuzes in Golling.

Rotreuzler halfen mit

David hat nicht nur seine Eltern kräftig auf Trab gehalten, sondern auch die drei Gollinger Rot-Kreuz Rettungssanitäter Lorenz Quehenberger, Stefan Pichler und Walter Pfarrhofer, die in dieser Nacht Nachtdienst hatten.
Auf dem Weg ins Krankenhaus Hallein traten die Wehen ein, Vater Thomas R., selbst freiwilliger Rettungssanitäter beim Roten Kreuz Lammertal, rief unterwegs den Notruf 144.

Kurz nachdem der Wagen um 00.40 Uhr vor der Dienststelle Golling hielt, lag der kleine David auch schon in den Armen seiner Mutter Daniela.
Die Geburt verlief ohne Komplikationen und die junge Familie wurde vom Roten Kreuz Golling in das Krankenhaus Hallein gebracht. Der 3.970 g schwere und 52 cm große David erfreut sich bester Gesundheit.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.