26.06.2017, 10:31 Uhr

"Gut drauf-Preis" für NMS Adnet

Die Schüler in Adnet in Garten. (Foto: Foto: Erich Franek)

Überzeugen konnte die NMS mit einem "Garten"-Projekt

ADNET (tru). "Vor vier Jahren haben wir mit unserem Projekt in Adnet begonnen", erzählt Direktor Erich Franek. Zwölf Einreichungen gab es zur diesjährigen Auflage des „Gut drauf“-Gesundheitspreises. Das Projekt der Neuen Mittelschule Adnet konnte die Jury überzeugen. "Wir haben unseren Schulgarten in den vergangenen Jahren umgebaut und ein Hochbeet errichtet, somit wurde der Garten zu einem Lehrraum", beschreibt Franek das Projekt. Der „Gut drauf“-Gesundheitspreis des Österreichischen Jugendrotkreuzes wurde heuer bereits zum elften Mal in Partnerschaft mit UNIQA Versicherungen AG veranstaltet. Zur Teilnahme an diesem Bewerb waren Lehrerinnen und Lehrer aller Schultypen des Bundeslandes, die mit ihren Schülerinnen und Schülern ein Projekt zur schulischen Gesundheitsförderung durchführen oder bereits durchgeführt haben, aufgerufen.

Auch weiter genutzt

"Das Projekt wird auch in Zukunft weitergeführt", versichert der Direktor. Denn die angebauten Kräuter werden unter anderem für den Biologie Unterricht genutzt. "Es war schön mitanzusehen, dass sehr viele Schüler involviert waren, besonders hervorheben möchte ich allerdings den Schulwart und unsere Reinigungskraft, sie haben sich die Sommer über um die Kräuter gekümmert."


Schon früh beginnen

Die Bedeutung dieses Projektes unterstrich Landeshauptmann-Stellvertreter Christian Stöckl mit den Worten: „Die Kindheit und Jugendzeit sind ganz entscheidende Lebensphasen für gesundheitsfördernde Angebote, weil die erzielten Effekte das gesamte weitere Leben wirken.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.