12.09.2016, 08:42 Uhr

Herzinfarkt beim Wandern

Rund ein Drittel der Todesfälle am Berg werden durch einen Herzinfarkt oder Herz- Kreislauf-Versagen verursacht. (Foto: Symbolfoto: binders.at)
GOLLING (tres). Ein 50-jähriger Einheimischer wanderte am Samstag im Bereich der Unterjochalm (Göllmassiv) bei Golling. Aus bislang unbekannter Ursache brach der Wanderer plötzlich leblos zusammen. Trotz sofortiger Erste Hilfe-Maßnahmen durch Bergkameraden konnte der Notarzt nur mehr den Tod des Mannes feststellen. Nach Angaben dürfte der Wanderer einen Herzinfarkt erlitten haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.