07.11.2017, 16:35 Uhr

"Löwen" nahmen 20.000 Euro ein

Präsident Thaler und "Flohmarktmeister" Dioszeghy.

Besucheransturm und Rekordergebnis beim Lions-Club-Flohmarkt in der Salzberghalle Hallein. Präsident und Besucher waren gleichermaßen erfreut.

HALLEIN (jw). Seit 52 Jahren hilft der Lions-Club in Not geratenen Familien, kranken Kindern und hilfsbedürftigen Personen. Zur Finanzierung veranstaltet er Flohmärkte. Derjenige letzten Freitag in der Salzberghalle war ein überwältigender Erfolg. Der Besucheransturm und das Angebot waren so groß, die Einnahmen so hoch wie noch nie. Präsident Sepp Thaler, Flohmarkt-Meister Peter Dioszeghy und die rund 70 Helfer freuten sich über 20.000 Euro brutto.

Geld bleibt im Tennengau

Bereits um 8.00 Uhr standen die ersten Schnäppchenjäger vor der Eingangstür, über eine Stunde gab es „Blockabfertigung“, damit an den Angebotstischen nicht zu viel Chaos ausbrach. Bald waren einige Abteilungen fast ausverkauft und was am Ende übrig blieb, wurde der Altkleidersammlung zugeführt, hunderte Bücher wurden an die Kinderkrebshilfe Ansfelden für einen Bücherflohmarkt übergeben. „Ich bin überwältigt und verspreche, dass das Geld in der Region Tennengau vergeben wird“, so Thaler.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.