24.05.2017, 12:32 Uhr

Polizei Hallein klärte mehrere Straftaten

Sichergestellter Tabak und Schlüssel (Foto: Polizei Hallein)

In Österreich und Bayern sorgten ein Halleiner (19) und ein Flachgauer (14) zwischen April und Mai für zahlreiche Einsätze der Polizei.

HALLEIN Begonnne hat alles Ende April 2017. Der 19-Jährige Halleiner - der keinen Führerschein hat - schnappt sich das Auto seiner Mutter und fährt mit einem 14-jährigen Flachgauer nach Würzburg. Zwei Mal wurde in Bayern getankt, gezahlt haben die Beiden dabei nicht. Die Reise der Männer ging weiter. In Wien, Linz und Wels versuchten sie Markenkleidung zu steheln. Im Hotel in Wels ließen sie eine Kamera mitgehen.

Mai 2017

Die Straftaten häuften sich. In Golling versuchten sie Pakete eines Paketzustellers zu stehlen. Eine Anzeige folgte. Damit nicht genug. In Wien stahlen sie Handys, wurden geschnappt und von der Polizei festgenommen. Anzeige auf freiem Fuß, das Resultat. Gelernt haben sie daraus wohl nicht. Im Mai fuhren sie zweimal mit dem Taxi und zahlten nicht, berichtete die Polizei weiter. Einbruch in Saalfelden, erneute festnahme durch die Polizei, dieses Mal in St. Johann in Tirol, sie wurden wieder nach Saalfelden zur Polizei gebracht. Wieder Anzeige auf freiem Fuß, so die Polizei.

Die endlose Liste

Nach der zweiten Anzeige auf freiem Fuß stahl der Halleiner ein Fahrrad und holte den 14- Jährigen von der Polizei ab. Noch am selben Tag fuhren sie in ein Shoppingcenter nach Salzburg und stahlen dort Bekleidung im Wert von zirka 350,00 Euro, berichtete die Polizei. Am Folgetag fuhren sie nach Linz und versuchten dort erneut Bekleidung zu stehlen. Sie wurden von Polizisten vorläufig festgenommen und nach Abschluss der Ermittlungen angezeigt, so der Stand der Polizei. Uch am 18. Mai und am 19. Mai wurden weitere Einbrüche verübt. Am Morgen des 19. Mai 2017 sah ein Polizist den 14- Jährigen am Bahnhof Hallein mit dem MiniBike und einer Reisetasche und kontrollierte ihn. Nach anfänglicher Kooperation versuchte der 14- Jährige zu flüchten, konnte jedoch vom Polizisten angehalten und auf die Polizei Hallein gebracht werden. Die Polizisten konnten das MiniBike dem Einbruch beim Motorradhändler zuordnen. In der Reisetasche des 14- Jährigen befand sich ein großer Teil der Beute aus vorhergegangenen Trafikeinbrüchen, sagt die Polizei.
Der 19- Jährige wurde noch am Vormittag des 19. Mai 2017 an seiner Wohnadresse in Hallein festgenommen. Aus den Einbrüchen in der Nacht auf den 19. Mai 2017 konnten durch die Halleiner Polizei insgesamt zwei MiniBikes im Wert von 3.000,00 Euro, 231 Packungen Zigaretten und 163 Feuerzeuge sichergestellt werden.
Die beiden zeigten sich überwiegend geständig, wobei sie jedoch die Verantwortung für die Straftaten dem jeweils anderen zuschoben, erklärt die Polizei.


Überstellung in Justizanstalt Puch

Der 19- Jährige und der 14- Jährige wurden nach Abschluss der Ermittlungen über Anordnung der Staatsanwaltschaft Salzburg in die Justizanstalt Puch- Urstein überstellt.Sie werden bei der Staatsanwaltschaft wegen mehrfachen Diebstahls, mehrfachen Betrugs sowie mehrfacher Einbrüche angezeigt.Insgesamt entstand ein Schaden in der Höhe von etwa 15.000 Euro. Durch die Polizei Hallein konnte Diebesgut im Wert von zirka 5.500 Euro sichergestellt und teilweise wieder den Geschädigten retourniert werden.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.