28.06.2017, 14:37 Uhr

Tag der offenen Tür auf der Pernerinsel

Wann? 07.07.2017 16:00 Uhr bis 08.07.2017 00:00 Uhr

Wo? Pernerinsel, Hallein AT
Die Pernerinsel ist heute die einzige verbliebene Insel der ursprünglich drei großen Salzachinseln der Salinenstadt. (Foto: Stadt Hallein)
Hallein: Pernerinsel |

Die Stadt Hallein öffnet die Türen der Alten Saline für alle Interessierten am 7. Juli, ab 16.00 Uhr bis Mitternacht

Seit 25 Jahren ist die Pernerinsel Hallein Aufführungsort der Salzburger Festspiele. 1992 wurde auf Initiative von Kulturschaffenden die Sudhalle der 1989 eingestellten Salzproduktion zur Theaterspielstätte umgestaltet und seither ständig genutzt.

Aus Anlass des Jubiläums initiierte Kulturstadträtin Dr. Eveline Sampl-Schiestl unter dem Motto "Offene Türen - Pernerinsel Hallein" die Öffnung der Räumlichkeiten in der Alten Saline. Ein informatives Rahmenprogramm behandelt die Geschichte der Pernerinsel und bietet exklusive Einblicke in ansonsten unzugängliche Bereiche. Halbstündlich starten Spezialführungen durch die Alte Saline, inklusive Besichtigung der Sudpfanne und der Salinenkirche. (16.00 - 23.00 Uhr)
Im herrlichen Ambiente des alten Industriebgebäudes sind ausgewählte Filme zu und von Produktionen der Salzburger Festspiele zu sehen. (ab 18.00 Uhr)
Der Verein Kunstinsel beteiligt sich mit der Ausstellung „Behind“ des polnischen Bildhauers Grzegorz Gwiazda und kuratiert von Christian Steinweder am Festprogramm. (ab 16.00 Uhr)

Als Jubiläumsgeschenk an die Halleiner stellen die Salzburger Festspiele 108 Eintrittskartenkostenlos für die Aufführungen LULU und ROSE BERND zur Verfügung. Die Verlosung der Eintrittskarten (je zwei Stück) wird von der Stadtgemeinde Hallein organisiert und unter notarieller Aufsicht durchgeführt. Die ersten Eintrittskarten werden am 7. Juli im Rahmen der Veranstaltung verlost. In der Folge kann über die Homepage der Stadt Hallein und der Stadtinformation Hallein bis zum 18. Juli um 15.00 Uhr an der Verlosung teilgenommen werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.