01.11.2017, 19:46 Uhr

Tauernautobahn-Anschluss in Sankt Margarethen?

Die Betriebsauffahrt im Ortsteil St. Margarethen.
BAD VIGAUN (jw). Nun wird wieder über neue Auf- und Abfahrten an der Tauernautobahn diskutiert. Es geht um einen Halbanschluss in Altenmarkt und Vollanschlüsse in Kuchl und Pfarrwerfen. Seit Jahren wird auch über einen Halbanschluss in St. Margarethen nachgedacht. Das Medizinische Zentrum ist nicht nur einer der wichtigsten Arbeitgeber in der Region, sondern produziert natürlich auch viel Verkehr durch Kur- und Tagesgäste sowie den Mitarbeitern. Dazu kommt der tägliche Verkehr von und nach Bad Vigaun, St. Koloman und Adnet. Tausende Pkw´s rollen tagtäglich durch die engen Straßen mit vielen Kurven, uneinsichtige Hauseinfahrten, Kreuzungen und Abzweigungen. Belastet sind nicht nur St. Margarethen und Burgfried-Süd, sondern in weiterer Folge auch die Salzachtal-Straße, die Hagerkreuzung und die Bahnüberführung, wo es täglich lange Staus gibt. Betriebsauf- und Abfahrten sind vorhanden, die Investitionen für einen Umbau dürften sich in Grenzen halten. Durch einen Halbanschluss könnten viele Kilometer und Abgase eingespart und eine deutliche Entlastung der Straßen von St. Margarethen bis Hallein erreicht werden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.