24.10.2017, 11:02 Uhr

Was der Bund nicht kann, kann Hallein

27,9. 27,8. 27,5. So viel Prozent wählten bei der Nationalratswahl in der Stadt Hallein jeweils SPÖ, FPÖ und ÖVP: außergewöhnlich eng und nicht dem Landesergebnis entsprechend. Hallein ist eben anders – Hallein stand diese Woche bei uns im Fokus. Wir stellten Ihnen in der Printausgabe der Bezirksblätter Tennengau das Unternehmernetzwerk BNI vor, und wir interviewten Bgm. Anzengruber (ÖVP) und Vize-Bgm. Stangassinger (SPÖ). Die zwei Gespräche sind auch hier auf der Website in der Rubrik "Politik" nachzulesen. Während die beiden politisch die Dinge naturgemäß verschieden sehen, sind sie sich kulinarisch und sportlich recht einig: Beide schätzen die deftige Küche à la Schweinsbraten und Gansl, beide werfen sich im Sommer gerne mit der Rodel und im Winter auf den Skiern den Dürrnberg hinunter. So viel Einigkeit gibt es politisch schon seltener. Jedoch wünschen wir uns angesichts der soeben bestrittenen Nationalratswahl eines: Es möge zumindest auf Gemeindeebene in gegenseitigem Respekt weiter an der Zukunft gebastelt werden.

_____________________________________________________________________________
Du möchtest täglich über coole Stories in deinem Bezirk informiert werden? Hier kannst du dich zum kostenlosen Nachrichtendienst der Bezirksblätter Salzburg anmelden, alle Infos dazu gibt's hier: www.meinbezirk.at/1964081 ACHTUNG: Erst nach erfolgreich übermittelter Start-Nachricht ist der Dienst aktiv!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.