26.01.2018, 14:07 Uhr

Zwei Verkehrsunfälle mit alkoholisierten Lenkern

In den vergangenen Tagen kam es zu zwei Verkehrsunfällen auf der Tauernautobahn mit alkoholisierten Lenkern, beide wurden angezeigt. (Foto: BBL)
HALLEIN/WERFEN. Am 25. und 26. Jänner kam es zu je einem Verkehrsunfall auf der Tauernautobahn. Bei beiden Unfällen war zumindest ein Beteiligter alkoholisiert. Das berichtete die Landespolizeidirektion Salzburg.

PKW trifft auf Leitschiene

Am 25. Jänner fuhr ein 25-Jähriger auf der Autobahn von Hallein in Richtung Villach. Dabei kam er von der Fahrbahn ab und fuhr gegen die Mittel-Leitschiene. Er blieb unverletzt, sein Auto musste abgeschleppt werden. Der durchgeführte Alko-Test ergab 0,96 Promille. Der 25-Jährige musste seinen Führerschein abgeben, er wurde angezeigt. 

LKW-Reifen beschädigt

Am Morgen des 26. Jänners kam es erneut zu einem Unfall auf der Autobahn in Werfen. Ein 47-Jähriger fuhr bei Werfen in Fahrtrichtung Salzburg über den Reifen eines Lastwagens. Dabei wurden der LKW-Reifen sowie das Fahrzeug des 47-Jährigen beschädigt, das Auto musste abgeschleppt werden. Der durchgeführte Alko-Test zeigte, dass der 52-jährige, türkische LKW-Lenker alkoholisiert war. Der Test ergab 0,62 Promille. Er wurde angezeigt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.