07.10.2014, 08:59 Uhr

KOMMENTAR von Theresa Kaserer

Ein Etappensieg für die Gollinger

Schon mindestens drei Jahre wartet die Bezirksblatt Tennengau-Redaktion darauf, dass sich Gollings Bürgermeister Toni Kaufmann mitten auf die B 159 setzt, die durch den Gollinger Markt führt, um den Verkehr zu blockieren.
Das hat er uns nämlich versprochen, wenn das mit dem A 10-Vollanschluss in der Nachbargemeinde Kuchl noch länger dauern sollte.

Leider - weil super Foto! - sitzt er noch immer nicht auf der Straße, natürlich rein bildlich gesprochen. Dabei gibt es den Vollanschluss immer noch nicht.
Besänftigt hat ihn nun aber, dass die Bezirkshauptmannschaft auf Druck von Landesrat Hans Mayr die 30 km/h-Beschränkung - statt der bisher 50 km/h - durch den Markt verordnet hat.
So müssen die LKW, die jetzt durch Golling zum Kuchler Gewerbegebiet fahren das zumindest langsamer tun.

Und Mayr hat anklingen lassen, dass der Vollanschluss auch gegen jeden Widerstand aus Kuchl kommen dürfte. Sonst, Toni: Hinsetzen, anrufen - und wir eilen nach Golling!


>> Lesen Sie dazu auch diesen Bericht: 30er in Golling
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.