24.09.2014, 09:35 Uhr

Ein halbes Jahrhundert Judosport

Der Judoclub Hallein/Tennengau feierte sein 50-jähriges Jubiläum

HALLEIN (hm). "Ich bin stolz Obmann dieses Vereins sein zu dürfen", meinte Matthias Singer anlässlich der Jubiläumsfeier "50 Jahre Judo in Hallein" und "20 Jahre Judo für Menschen mit Behinderung" am Samstag im Ziegelstadel. Und die Zahlen geben ihm recht. Mit 240 aktiven und 40 zahlenden Migliedern gehört der JC Hallein/Tennengau mit seinen Zweigstellen in Adnet, Hallein und Golling zu den größten Judovereinen des Landes.

Ein aktiver Club
2014 nimmt der Verein neben rund 50 Einzelturnieren mit zwei Mannschaften an der Schülerliga und einer Herrenstaffel in der OÖ Landesliga teil. Ein besonderes Augenmerk wird auf Menschen mit Beeinträchtigung gelegt. 1994 wurde die Sektion "Judo für Behinderte" gegründet mit mittlerweile 16 aktiven Sportlern. Nach einer Videopräsentation gab es lobende Worte der Ehrengäste aus Politik und Sport. Ehrungen verdienter Vereinsmitglieder beschlossen den offiziellen Teil, ehe die "Alpenturbos" für Stimmung im vollen Ziegelstadel sorgten.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.