15.10.2014, 14:52 Uhr

KSK Kegler feiern einen hart umkämpften Sieg

Holger Gneist kegelte am Samstag gegen Klagenfurt sensationelle 601 Kegel.
HALLEIN (hm). Zuletzt lief es für den KSK Hallein in der 1. Bundesliga nicht nach Wunsch. So standen nach zwei schwachen Leistungen die Mannen um Roland Kirchberger am Samstag gegen Klagenfurt unter Druck.
Die Gäste aus Kärnten boten im Halleiner Kegelkasino eine starke Leistung, der KSK überzeugte aber durch eine kompakte Mannschaftsleistung und feierte einen hart umkämpften 5:3 Leistungspunkte (3.292:3.238 Kegel) Heimsieg.

Gneist setzte Meilenstein
Mann des Spiels war Holger Gneist, der mit herausragenden 601 Kegel seine Mannschaft zum Sieg führte. Gneist war erst der zweite heimische Spieler, der die 600 Kegel Schallmauer durchbrechen konnte. In der Tabelle liegt der KSK I momentan auf Platz fünf und trifft in der nächsten Woche auf BBSV Wien.
Ein spannendes Derby lieferten sich der KSK II und der KC ULSZ Rif in der 1. Landesliga. Rif führte lange Zeit, aber der KSK konnte das Spiel mit den letzten Würfen noch umdrehen und siegte mit 5:3 Leistungspunkten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.