26.09.2016, 11:24 Uhr

Kuchler Tischtennisspieler sind gut drauf

Drei Stunden dauerte das Spiel ehe Kuchl 6:4 siegte.
KUCHL (hm). In der Bundesliga traf der Tischtennisclub TTC Raiffeisen Kuchl am Wochenende auf Wiener Neudorf und Guntramsdorf. Nach der bitteren Derby-Niederlage war Wiedergutmachung angesagt. Und die gelang vollends.

Am Samstag überrollten die Tennengauer Wiener Neudorf förmlich und gewannen 6:0. Lukas Seidl, Attila Halmai und Thomas Ziller verbuchten je zwei Einzelerfolge. War die Begegnung am Samstag eine klare Sache, so entwickelte sich das Spiel tags darauf zu einem wahren Krimi.

Zweimal die Partie gedreht

Bereits das Auftaktspiel zwischen Lukas Seidl und Yuri Matvitchuk dauert mehr als eine halbe Stunde. Seidl konnte nach einem 0:2 Satzrückstand noch die Partie drehen und behielt im fünften Satz mit 11:7 die Oberhand. Halmai erhöhte mit einem souveränen 3:0 Sieg auf 2:0.

In der Folge wechselt der Spielstand ständig. Beim Stand von 4:4 traf Lukas Seidl auf Amir Ahmed und lag auch hier wieder 0:2 im Rückstand.
Er wehrte einen Matchball ab und gewann nach 40 Minuten 3:2. Das abschließende Doppel entscheiden Seidl/Ziller 3:1 und stellten so den 6:4 Endstand her.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.