19.03.2017, 20:08 Uhr

Marcel Hirscher ist kein bisschen müde

Er kann nichz genug bekommen dieser wilde Kerl aus Annaberg

Aspen/Annaberg:
Marcel Hirscher wird kein bisschen müde. Selbst beim Weltcupfinale in Aspen, wo es eigentlich „um nichts mehr ging“, fährt Hirscher seiner Konkurrenz buchstäblich um die Ohren. Den Riesentorlaufsieg am Samstag sicherte sich Hirscher in beeindruckender Manier vor dem deutschen Felix Neureuther und sicherte sich somit Kristallkugel im Riesentorlauf. Am Sonntag, beim allerletzten Rennen der Saison und als Zuckerl für diesen einmaligen Winter, gabs noch den vierten Platz im Slalom und die Kristallkugel für den Slalomweltcup.

Und der 19. März sollte in die Skigeschichte eingehen. Denn Marcel Hirscher aus Annaberg stemmte bei der Siegerehrung zum sechsten Mal in Folge, als erster Skifahrer überhaupt, die große Kristallkugel für den Gewinn des Gesamtweltcups in den blauen Himmel von Aspen. Eine unfassbare Karriere und großen Respekt vor den Leistungen des Annaberger Skihelden.
Mit 1599 Punkten hat Marcel Hirscher beinahe doppelt so viele Punkte gesammelt wie der Zweitplatzierte Norweger Kjetil Jansrud.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.