06.11.2016, 11:10 Uhr

Noch einmal rollte das runde Leder

Die Sorgenkinder in der Salzburger Liga hängen weiterhin im Tabellenkeller fest.

Puch/Hallein:
Noch einmal rollte in dieser Saison der Ball über den grünen Rasen. Viel besser wurde es für manche Tennengauer Teams dennoch nicht. Die Union Hallein hat auswärts das Spiel gegen den Abstiegskonkurreten Altenmarkt klar mit 3:0 verloren. Obendrauf gab in dieser schwierigen Phase für die Union die Vereinsführung bekannt, sich von Cheftrainer Stefan Angerer nach zweijähriger Zusammenarbeit zu trennen. Sein Nachfolger steht noch nicht fest. Das Sorgenkind FC Puch verlor ebenfalls zu Hause gegen Bergheim nach einer 1:0 Führung mit 1:2. Ganz bitter, dass der Siegtreffer für die Bergheimer erst in der Nachspielzeit gefallen ist. Abstiegskandidat FC Hallein verlor im Heimstadion mit 1:4 gegen Bischofshofen.
Der SC Golling feierte wieder einen glücklichen „Last Minute“ Sieg gegen Zell am See. Die Pinzgauer gingen durch ein Eigentor der Gollinger mit einer 1:0 Führung in die Pause. In Hälfte Zwei gab es dann einen offenen Schlagabtausch zwischen den beiden Mannschaften. Der SC Golling konnte sich eine 2:1 Führung erkämpfen und in der 88. Minute erzielten die Zeller den Ausgleich. Golling gab aber nicht klein bei und erzielten nur eine Minute später dank Goalgetter Josip Lukacevic den Siegestreffer.

Das Spitzenspiel der Runde, die roten Teufel aus Kuchl gegen Wals-Grünau wurde aufgrund der starken Regenfälle am Sonntag abgesagt.

In der Winterpause gilt es jetzt für die „Problemkinder“ die Löcher zu kitten und sich wieder neu zu positionieren und mit voller Kraft in die Frühjahrssaison zu starten, um das mögliche Unheil noch abwehren zu können.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.