13.09.2014, 00:00 Uhr

Sanierung des Tilly-Hauses ist gestartet

Hellmut Lumpi und Bürgermeister Gerhard Anzengruber beim Tilly-Haus. (Foto: Stadtgemeinde Hallein)

Die nördliche Halleiner Altstadt wird aufgewertet und verschönert

HALLEIN (tres). Ein wichtiges Zeichen zur Verschönerung der nördlichen Stadteinfahrt setzt Hellmut Lumpi mit der nun begonnenen Sanierung des Tilly-Hauses. Das Haus befindet sich zwischen dem Colloredohaus und der Neuen Mittelschule Stadt.

Die Halleiner Marktfrau

Es entstehen in einer sechsmonatigen Bauzeit drei zeitgemäße Altstadtwohnungen mit Parkplätzen. Die geschätzten Sanierungskosten belaufen sich auf rund 250.000 Euro.
Bürgermeister Gerhard Anzengruber dankte anlässlich eines Baustellenbesuches Hellmut Lumpi für sein Engagement: "Ich sehe in der Sanierung des Tilly-Hauses einen weiteren wichtigen Meilenstein zur Verschönerung des Stadtbildes beim nördlichen Tor zur Altstadteinfahrt."

Ottilie „Tilly“ Sonnleitner war eine bekannte Halleiner Marktfrau, ein „stadtbekanntes Original“. "Den Erzählungen nach waren vor allem ihre Palmbuschen über die Halleiner Stadtgrenzen hinaus bekannt", berichtet Anzengruber.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.