Benes Dekrete

2 Bilder

70 Jahre Vertreibung – eine Gedenkfeier

Karin Bayr
Karin Bayr | Rohrbach | am 17.08.2016 | 30 mal gelesen

KLAFFER. Aufgrund der sogenannten Benes-Dekrete vor 70 Jahren wurde eine Vertreibung der Sudetendeutschen aus ihrer angestammten Heimat in Böhmen, Mähren in Gang gesetzt. Durch diese „wilden Vertreibungen mit brutalen Exzessen und mörderischen Angriffen“ verloren mehr als 800.000 Deutsche ihre Heimat, ihr ganzes Hab und Gut (50 Kilogramm Gepäck waren erlaubt). Viele Vertriebene kamen nach Österreich und Deutschland und fanden...

50 Bilder

Bloß 140.... 2

Elisabeth Anna Waldmann
Elisabeth Anna Waldmann | Favoriten | am 04.06.2015 | 249 mal gelesen

Slavonice (deutsch Zlabings) ist ein ca. 800 Jahre altes Städtchen im SW Tschechiens, bloß 140 km von Wien entfernt. Es leben hier 2701 Einwohner. Im 13.Jh. erbauten die Zlabingser ein raffiniertes unterirdisches Kanalsystem, das zugleich zur Verteidigung und als Versteck vor Feinden diente. Im 14. Jh. wurde der heute vielbewunderte Marktplatz erbaut. Die Häuser haben sogenannte Diamantgewölbe, das sind besonders komplex...

2 Bilder

Als Kind über die Grenze getrieben

Das Schicksal von 10.000 St. Pöltnern: Franz Schaden erinnert sich an die Vertreibungen vor 70 Jahren.

1 Bild

Altlandeshauptmann Siegfried Ludwig verstarb 87jährig 1

Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz)
Bezirksblätter Archiv (Werner Pelz) | Amstetten | am 16.04.2013 | 595 mal gelesen

NÖ/ST. PÖLTEN/16.04.2013 (wp). Das wahrscheinlich wichtigste Vermächtnis Siegfried Ludwigs ist die Schaffung einer eigenen Hauptstadt im Herzen des größten Bundeslandes. Gemeinsam mit dem im Vorjahr verstorbenen Bürgermeister der Stadt St. Pölten, Willi Gruber, bereitete er die Hauptstadtwerdung vor und realisierte dieses Vorhaben nach positiver Volksbefragung ab 1986 zügig. Vom VP-Politiker stammt der berühmt gewordene Sager...

6 Bilder

"Benes-Dekrete" sind ein heikles Thema 1

Gernot Fohler
Gernot Fohler | Urfahr-Umgebung | am 06.02.2013 | 348 mal gelesen

Wie die Wahlen in Tschechien zeigten, muss einiges aufgearbeitet werden. Es gibt Zeitzeugen im Bezirk.