Uni Innsbruck
Erstmals Clemens-August-Andreae-Preis verliehen

Der Clemens-August-Andreae-Preis: Er wurde zu Ehren des ehemaligen Rektors, von 1981 bis 1983 der Universität Innsbruck, ins Leben gerufen.
2Bilder
  • Der Clemens-August-Andreae-Preis: Er wurde zu Ehren des ehemaligen Rektors, von 1981 bis 1983 der Universität Innsbruck, ins Leben gerufen.
  • Foto: Uni Innsbruck
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Beim vergangenen Dies Academicus 2019 wurden zahlreiche Persönlichkeiten geehrt aber erstmals auch der Clemens-August-Andreae-Preis verleihen. Über die Auszeichnung für herausragende wirtschaftswissenschaftliche Dissertationen dürfen sich Helena Fornwagner und Lorenz Benedikt Fischer freuen. 

Der Clemens-August-Andreae-Preis

Zu Ehren des ehemaligen Rektors von 1981 bis 1983 der Universität Innsbruck wurde der, mit 5.000 Euro dotierte Preis ins Leben gerufen. Andreae war Universitätsprofessor für politische Ökonomie in Innsbruck und Experte auf dem Gebiet der Geld- und Finanzpolitik.
Der Wissenschaftler kam tragisch auf dem Rückweg einer Exkursion zum Finanzzentrum Hongkong am 26. Mai 1991 bei einem Flugzeugunglück ums Leben. 

Der Forschungspreis wurde anlässlich des 50-Jahr-Jubiläums des Instituts für Finanzwissenschaft vom Deutschen Freundeskreis der Universität in Innsbruck e.V. gestiftete. Künftig soll die Auszeichnung alle zwei Jahre vergeben werden. 
Personen, die den Preis erhalten, mussten eine Dissertation einreichen, die mit einem "Sehr gut" bewertet wurde. Außerdem musste die untersuchte Frage eine hohe wirtschafts- bzw. gesellschaftspolitische Relevanz aufweisen. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
UNI INNSBRUCK: Zahlreiche Persönlichkeiten wurden geehrt

Der Clemens-August-Andreae-Preis: Er wurde zu Ehren des ehemaligen Rektors, von 1981 bis 1983 der Universität Innsbruck, ins Leben gerufen.
Leiter des Instituts für Finanzwissenschaft Rupert Sendlhofer, Preisträgerin Helena Fornwagner, Vorstand Deutscher Freundeskreis der Innsbrucker Universitäten e.V. Yorck Schmidt, Preisträger Lorenz Benedikt Fischer, Vizerektorin Ulrike Tanzer (von links).
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen