Schule
Bilanz zur bisherigen Wiederöffnung der Schulen

Die Pressekonferenz zu Schulöffnung und Schulsozialarbeit verlief unter Einhaltung der entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen.
2Bilder
  • Die Pressekonferenz zu Schulöffnung und Schulsozialarbeit verlief unter Einhaltung der entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen.
  • Foto: © Land Tirol/Huldschiner
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Schon drei Wochen ist es her, dass die Schulen in Tirol schrittweise ihre Tore wieder öffneten. Wie sich die Lage seitdem entwickelt hat, darüber gaben Bildungslandesrätin Beate Palfrader und Soziallandesrätin Gabriele Fischer gemeinsam mit Werner Mayr, Leiter des pädagogischen Dienstes der Bildungsdirektion für Tirol, und Petra Sansone, Geschäftsführerin der Tiroler Kinder und Jugend GmbH eine Zusammenfassung.

Distance Learning im Großen und Ganzen gut funktioniert

Dass das Distance Learning in der Zeit der Schulschließung im Großen und Ganzen gut funktioniert hat, ist besonders den Schulleiterinnen und -leitern sowie dem Lehrpersonal, die gemeinsam mit den Eltern das Lernen zuhause ermöglicht haben, zu verdanken, betont LRin Palfrader

Am 18. Mai startete die Schule auch wieder für die 6-14-Jähringen, dieser Start sei ausgesprochen gut gelungen, freut sich Werner Mayr. Die Kinder haben sich sehr diszipliniert verhalten und nahezu alle SchülerInnen sind zum Unterricht erschienen. Mit kreativen Lösungen konnte man die strengen Hygieneregeln umsetzen. 
Ab 3. Juni findet für alle restlichen 26.300 SchülerInnen der AHS-Oberstufen, Berufsbildenden Mittleren und Höheren Schulen sowie Polytechnischen Schulen Unterricht im Klassenzimmer statt.

Auch die SCHUSO, die SchulsozialarbeiterInnen sind seit Ende der Osterferien wieder an den betroffenen Schulen im Einsatz. Mit Rückblick auf die erste Woche zeigt sich, dass einige Themen bei SchülerInnen vermehrt aufgetreten sind:

„Neben Leistungsdruck, familiären Problemen sowie Cybermobbing tauchten auch Fragen rund um die Corona-Krise auf. Erziehungsberechtigte nahmen das Beratungsangebot insbesondere bei Schwierigkeiten in Bezug auf das Homeschooling in Anspruch",

erzählt Sansone aus dem Alltag der SchulsozialarbeiterInnen.

3.500 SchülerInnen starten Maturaprüfungen

Für 3.500 SchülerInnen starten dieses Woche auch die Maturaprüfungen. Sie haben in diesem Jahr eine ganz besondere Herausforderung zu meistern, weiß LRin Palfrader:

„Von ihnen wurde aufgrund des notwendigen Distance Learning ein besonders hohes Maß an Eigenverantwortung und Flexibilität gefordert.“

Seit 4. Mai bereiten sich die MaturantInnen der Allgemeinbildenden Höheren und Berufsbildenden Höheren Schulen sowie SchülerInnen der Abschlussklassen der Berufsbildenden Mittleren Schulen, Kollegs und Aufbaulehrgänge auf die finalen Prüfungen vor. 

O-Töne zur Pressekonferenz: Bilanz zur Schulöffnung

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
WIEDERÖFFNUNG DER SCHULEN Wie funktioniert die etappenweise Öffnung?

Die Pressekonferenz zu Schulöffnung und Schulsozialarbeit verlief unter Einhaltung der entsprechenden Schutz- und Hygienemaßnahmen.
V.l. Petra Sansone, Geschäftsführerin der Tiroler Kinder und Jugend GmbH, LRin Gabriele Fischer, LRin Beate Palfrader, Werner Mayr, Leiter des pädagogischen Dienstes der Bildungsdirektion für Tirol
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen