Covid-19
Öffi-Betrieb in Tirol und im Stadtgebiet wird eingeschränkt

Mit einer Einschränkung im Fahrplan bei den öffentlichen Verkehrsmitteln, setzt das Land Tirol einen weiteren Schritt im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Genaue Informationen bieten die Servicedienste des VVT
  • Mit einer Einschränkung im Fahrplan bei den öffentlichen Verkehrsmitteln, setzt das Land Tirol einen weiteren Schritt im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Genaue Informationen bieten die Servicedienste des VVT
  • Foto: VVT
  • hochgeladen von Verkehrsverbund Tirol

TIROL. Mit einer Einschränkung im Fahrplan bei den öffentlichen Verkehrsmitteln, setzt das Land Tirol einen weiteren Schritt im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus. Genaue Informationen bieten die Servicedienste des VVT.

Verkehrsbeschränkungen haben Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr

Wie berichtet, kündigte das Land Tirol ab sofort Verkehrsbeschränkungen an (Günther Platter: Jetzt heißt’s dahoam bleiben, wir packen‘s). Dies hat auch Auswirkungen auf den öffentlichen Verkehr in Tirol. Die Öffi-Grundversorgung bleibt aufrecht, jedoch sollte die Nutzung auf das Notwendigste beschränkt werden, so die Mobilitätslandesrätin LHStin Ingrid Felipe. Jedoch ergeben sich dadurch dennoch verschiedenste Einschränkungen bei den öffentlichen Verkehrsmitteln in Tirol.

Seit Freitag, 13. März 2020, bleibt in öffentlichen Verkehrsmitteln der Vordereinstig geschlossen. Der Ticketverkauf in den Bussen wurde eingestellt. Die Fahrgäste müssen sich vor Antritt der Fahrt mit gültigen Fahrscheinen ausstatten. Dies ist über die Vorverkaufsstellen, via VVT & IVB Ticketshop oder über die Fahrscheinautomaten von ÖBB und IVB möglich.

Einschränkungen im Regiobusverkehr und öffentlichen Stadtverkehr in Innsbruck

  • Ab Dienstag, 17. März fahren alle VVT Regiobusse im Zwischensaisonfahrplan
  • Reine Skibusse fahren bereits ab Montag, 16. März 2020 nicht mehr
  • Die SchülerInnenverstärker (reine SchülerInnenverkehre) werden ab Mittwoch, 18. März 2020 eingestellt
  • Der Stadtverkehr der IVB in Innsbruck wird voraussichtlich im Laufe der nächsten Woche auf den Ferienplan umgestellt

Aktuelle Informationen dazu finden Fahrgäste auf der Webseite der IVB und des VVT.

  • Der Busbetrieb aufgrund der behördlich verordneten Quarantäne in St. Anton a. Arlberg sowie im Paznauntal ist hier nur mehr sehr eingeschränkt möglich
  • Der Skibus- und Nachtbusbetrieb wurde in beiden Regionen komplett eingestellt

Einschränkungen in den Zügen

  • Seit heute, 15. März 2020 ist kein grenzüberschreitender Zug- und Busverkehr mehr von Deutschland nach Tirol möglich.
  • er Zugverkehr zwischen München Hauptbahnhof und Innsbruck Hauptbahnhof wird bis auf weiteres eingestellt.
  • Die Regiozüge der DB Regio AG in Richtung Seefeld in Tirol bzw. Innsbruck Hbf enden in Mittenwald, der Zugverkehr ist somit nur noch zwischen Innsbruck und Scharnitz möglich.
  • VVT und ÖBB halten den innerösterreichischen Nahverkehr auf der Karwendelbahn zwischen Scharnitz und Innsbruck bis auf weiteres aufrecht. Die Züge verkehren hier wie gewohnt, einzige Ausnahme ist der Zug mit Abfahrt um 7.33 Uhr ab Scharnitz und Ankunft um 8.23 Uhr in Innsbruck. Diese Verbindung wird mit Bussen geführt.
  • Die Züge aus Garmisch-Partenkirchen in Richtung Reutte enden in Griesen, hier gibt es somit ebenfalls keine direkte Verbindung nach Deutschland.
  • Die Züge aus Kempten in Richtung Reutte enden in Pfronten-Steinach.
  • Zwischen Vils und Ehrwald und Reutte und Innsbruck wurde ein Schienenersatzverkehr (SEV) eingerichtet.

Informationen zu den Fahrplänen des SEV erhalten Fahrgäste auf der Webseite des VVT beziehungsweise in der Fahrplanauskunft in der SmartRide App und unter fahrplan.vvt.at.

  • Aufgrund der behördlich verordneten Quarantäne in St. Anton a. Arlberg und im Paznauntal entfällt der Halt am Bahnhof St. Anton bei allen Zügen.
  • Der grenzüberschreitende Zugverkehr von und nach Italien ist bis auf weitere eingestellt
  • Zwischen Steinach, St. Jodok und Gries am Brenner wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Busse verkehren nach einem besonderen Fahrplan, um den Anschluss an die S-Bahnen in Steinach sicherstellen zu können

Informationen dazu erhalten Fahrgäste in der Fahrplanauskunft des VVT und der ÖBB. In Osttirol fahren zwischen Sillian und Weitlanbrunn ersatzweise Busse.

Mobilitätseingeschränkte Fahrgäste, die für ihre barrierefreie Reise Unterstützung benötigen, wird empfohlen, vor Reiseantritt mit dem ÖBB-Kundenservice 05-1717 Kontakt aufzunehmen.

Informationen für Fahrgäste über den Kundenservice von VVT, ÖBB & IVB

Bei Fragen oder Unklarheiten zu den Einschränkungen im öffentlichen Verkehr ersucht das Land Tirol die Fahrgäste sich auf den Webseiten und Fahrplanauskünften von VVT, ÖBB & IVB zu erkundigen. Das VVT KundInnencenter in Innsbruck bleibt bis auf weiteres geöffnet, auch hier erhalten Fahrgäste telefonisch unter 0512/561616, per Mail unter info@vvt.at oder persönlich weitere Informationen. Auch die KundInnencenter von IVB und ÖBB bleiben bis auf weiteres geöffnet.

Mehr zum Thema

Alle Entwicklungen in Tirol zum Corona-Virus auf einen Blick
Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen