Wetter in Tirol
Weiterhin (zu) milder Jänner

Temperaturabweichung im Jänner bislang im Vergleich zum langjährigen Mittel.
2Bilder
  • Temperaturabweichung im Jänner bislang im Vergleich zum langjährigen Mittel.
  • Foto: Ubimet
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Die aktuellen Temperaturen lassen einen nicht glauben, dass eigentlich noch lange kein Frühling in Sicht ist. Der Januar 2020 wird allerdings noch bis zur Monatsmitte mit Schnee auf sich warten lassen. Die Temperaturen bleiben erschreckend frühlingshaft. 

Kaum Neuschnee in Sicht

Skifahrer und andere Wintersportler müssen sich noch gedulden, denn der Neujahrs-Schnee lässt noch auf sich warten. Der Januar wird weiterhin milde Temperaturen hervorbringen und nur wenige Gelegenheiten auf Neuschnee werden von den Ubimet-Meteorologen prognostiziert. 
Die ersten Tage des neuen Jahres waren alle im Schnitt 2 Grad zu warm und so wird es bis zur Monatsmitte auch weiter gehen - deutlich zu mild für Jänner-.

Minimale Kaltfront am Wochenende

Ein wenig Regen und Schnee wird in der Nacht von Freitag auf Samstag fallen, doch es bleibt in den Bergen der Nordalpen bei maximal 5cm Neuschnee. 

„Am Samstag steigt der Luftdruck von Westen her schon wieder, ab Sonntag übernimmt dann für einige Tage ein stabiles Hoch die Regie beim Wetter“,

so Manfred Spatzierer, Chefmeteorologe der Unwetterzentrale.

Markante Kaltfront ab Monatsmitte

Erst ab der Monatsmitte zeigt sich eine nennenswerte Kaltfront, die Mengen an Regen und Schnee nach ganz Österreich bringen sollte. 
Für manche Regionen könnte das den ersten Schnee überhaupt in diesem Winter bringen. 

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Temperaturabweichung im Jänner bislang im Vergleich zum langjährigen Mittel.
Niederschlagsabweichung im Jänner bislang im Vergleich zum langjährigen Mittel.
Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

19 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.