Covid-19
Wie läuft eine Heimquarantäne ab?

 In Tirol steigt die Zahl der an Covid-19 erkrankten Menschen. Daneben gibt es viele TirolerInnen, die mit den Erkrankten Kontakt hatten. Diese werden in sogenannte Heimquarantäne geschickt.
2Bilder
  • In Tirol steigt die Zahl der an Covid-19 erkrankten Menschen. Daneben gibt es viele TirolerInnen, die mit den Erkrankten Kontakt hatten. Diese werden in sogenannte Heimquarantäne geschickt.
  • Foto: mattthewafflecat/pixabay
  • hochgeladen von Sabine Knienieder

TIROL. In Tirol steigt die Zahl der an Covid-19 erkrankten Menschen. Daneben gibt es viele TirolerInnen, die mit den Erkrankten Kontakt hatten. Diese werden in sogenannte Heimquarantäne geschickt.

Wer ist von Heimquarantäne betroffen?

Im Normalfall entscheidet die jeweilige Bezirksverwaltungsbehörde, ob eine Heimquarantäne angeordnet wird. Bescheide über die Quarantänemaßnahme werden mittels RSb-Schreiben zugestellt. Wer nun in Heimquarantäne geschickt wird, hängt von der jeweiligen Person und dem Gesundheitszustand ab. Betroffen von der Heimquarantäne sind vor allem jene Menschen, bei denen der Corona-Virus im Labor nachgewiesen wurde oder die mit infizierten Menschen Kontakt hatten – also all jene, die krank, krankheitsverdächtig oder ansteckungsverdächtig sind. Dabei dauert die häusliche Quarantäne solange, bis es innerhalb von 24 Stunden zwei negative Testungen auf Corona gegeben hat. Weiters muss man entsprechend lange gesund bleiben oder sein. Dieser Gesundheitszustand muss ärztlich nachgewiesen sein.

Wie läuft die Heimquarantäne ab?

Bei der Heimquarantäne soll der soziale Kontakt auf ein Minimum verringert werden. Das heißt, von der Heimquarantäne Betroffene müssen in den eigenen Vier-Wänden bleiben und dürfen keine Besuche bekommen. Erlaubt ist nur medizinische Betreuung. Hält man sich nicht an die verordnete Heimquarantäne, droht eine empfindliche Geldstrafe. Bei Heimquarantäne ist es nicht erlaubt, mit dem Hund rauszugehen oder einkaufen zu gehen.

Merkblatt zur Heimquarantäne des Roten Kreuzes
  • Merkblatt zur Heimquarantäne des Roten Kreuzes
  • Foto: Österreichisches Rotes Kreuz
  • hochgeladen von Sabine Knienieder

Wie verhält man sich, wenn man MitbewohnerInnen hat?

Sobald man MitbewohnerInnen hat, gelten bei der Heimquarantäne weitere wichtige Regeln:

  • Man sollte sich in gut luftbaren, von einander getrennten Wohnräumen aufhalten.
  • Bei direktem Kontakt sollte man einen Mundschutz tragen.
  • Wenn möglich sollte man im Haushalt eine weitgehende zeitliche und räumliche Trennung zu den anderne Haushaltsmitgliedern einhalten: das heißt, getrennt essen, in verschiedenen Räumlichkeiten aufhalten und schlafen
  • Mindestabstand zu anderen Personen sollte mindestens zwei Metern
  • Man sollte nicht die Hände schütteln
  • Einhalten von Nies- und Hustenhygiene: Man sollte nur in ein Papiertaschentu oder in die Ellenbeuge husten oder niesen. Taschentücher dann sofort in einem getrennten Müll entsorgen.
  • Händewaschen nach jedem Husten oder Niesen, vor dem Essen, nach jedem Toilettengang. Öfter die Hände abschließend desinzizieren.
  • Häufiges Putzen: Das Corona-Virus kann auch auf verschiedenen Oberflächen haften und so auch übertragen werden: Aus diesem Grund sollte man häufig mit handelsüblichen cloridhaltigen Reinigern putzen. Wäsche sollte mit 60 Grad im Langwaschgang gewaschen werden.

Liste mit Kontakt-Personen und Gesundheitstagebuch erstellen

Ist man an COVID-19 erkrankt, wird man auch aufgefordert eine Kontaktliste zu erstellen:

  • Personen mit denen man Gesprächskontakte hatte, die rund 15 Minuten und mehr gedauert haben,
  • Personen mit denen man weniger als 15 Minuten aufgehalten hatte.
  • Notieren sollte man auch, in welchen Räumen man sich mit anderen Personen - auch ohne Sprechkontakte aufgehalten hat.

Weiters sollte man ein Symptomtagebuch führen. Sollten Symptome auftreten oder sich diese verschlimmern, solltem an die telefonische Gesundheitsberatung 1450, die Rettung 144 oder den Hausarzt anrufen - auf jeden Fall muss man am Telefon unbedingt angeben, dass man eine bestätigte COVID-19-Erkrankung hat. Auch im Krankenhaus ist eine telefonische Voranmeldung erforderlich.

Mehr zum Thema

Landessanitätsdirektion für Tirol: Informationsblatt für eine an COVID-19 erkrankte Person

Die wichtigsten Telefonnummern im Zusammenhang mit dem Coronavirus
 In Tirol steigt die Zahl der an Covid-19 erkrankten Menschen. Daneben gibt es viele TirolerInnen, die mit den Erkrankten Kontakt hatten. Diese werden in sogenannte Heimquarantäne geschickt.
Merkblatt zur Heimquarantäne des Roten Kreuzes
Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Lokales
Die neue "Region Tirol" – in der heutigen Ausgabe der Bezirksblätter Tirol oder online!

Die neue "Region Tirol"
Tirol setzt auf Regionalität

TIROL. Die neue Ausgabe "Region Tirol" holt heimische Unternehmen, nachhaltige Produkte und lokale Veranstaltungen vor der Vorhang. Jetzt in Ihrer Bezirksblätter-Ausgabe oder online! Die Bezirksblätter Tirol wollen mit der "Region Tirol" einen Beitrag zu mehr Regionalität leisten. Wir bieten der heimischen Wirtschaft und Industrie sowie Produzenten bäuerlicher Erzeugnisse, der lokalen Gastronomie, aber auch auf sämtlichen Dienstleistern in den einzelnen Bezirken eine Plattform, um auf sich ...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen