FPÖ Tirol fordert:
Beschränkungen an Bundes-Maßnahmen anpassen

TirolerInnen, die die handwerklichen Fähigkeiten besitzen, sollten am besten Schutzmasken für sich und ihre Mitmenschen nähen, so Abwerzger.
  • TirolerInnen, die die handwerklichen Fähigkeiten besitzen, sollten am besten Schutzmasken für sich und ihre Mitmenschen nähen, so Abwerzger.
  • Foto: Pixabay/manfredrichter (Symbolbild)
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Die extremen Maßnamen in Tirol sollten in den Augen des FPÖ-Obmanns Abwerzger an die des Bundes angepasst werden. Ebenso stößt ihm die Problematik der Schutzmaskenbeschaffung übel auf. Schließlich ist es ab heute Pflicht im Supermarkt mit Schutzmaske einzukaufen. 

Beschränkungen an Bundes-Maßnahmen anpassen

Dem FPÖ-Landesparteiobmann ist es ein Rätsel, dass zum Beispiel das Joggen in Tirol nicht erlaubt ist. Alleine und mit dem 2-Meter-Sicherheitsabstand wäre dies durchaus möglich. Nur in Tirol müssen die Menschen zu Hause ausharren. Für Abwerzger sollten die Corona-Pandemie-Beschränkungen in Tirol, außerhalb der Quarantänegemeinden, an jene des Bundes angepasst werden. 

Schutzmaskenbeschaffung problematisch

Kritisch sieht der Tiroler FPÖ-Politiker auch die Schutzmaskenbeschaffung. 

„Hier wurde tagelang gepfuscht, und kostbare Zeit, ging dadurch verloren, das muss man im Nachhinein genau analysieren und untersuchen.“

Die Bevölkerung solle zusätzlich selbst Schutzmasken herstellen, am besten auch für jene, die nicht die handwerklichen Fähigkeiten dazu besitzen, so Abwerzger. 
Wenn dies den TirolerInnen gelinge, könnte man auch an eine Geschäftsöffnung nach Ostern denken.

Immer informiert über das Coronavirus in Tirol auf unserem LIVE-Ticker

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen