Umfrageergebnis
Endlich wieder in die Kneipe – Umfrage der Woche

Am 31. Oktober 2020 kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz an, die Gastro müsse wieder schließen. Gleiches sollte für Kultur, Sport und Freizeit gelten. Mit 19 Mai soll der Besuch der Gastro, von Sport- und Kulturveranstaltungen wieder möglich sein.
(Symbolbild)
2Bilder
  • Am 31. Oktober 2020 kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz an, die Gastro müsse wieder schließen. Gleiches sollte für Kultur, Sport und Freizeit gelten. Mit 19 Mai soll der Besuch der Gastro, von Sport- und Kulturveranstaltungen wieder möglich sein.
    (Symbolbild)
  • Foto: pixabay/Free-Photos
  • hochgeladen von Sabine Knienieder

TIROL (SKN). Am 31. Oktober 2020 kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz an, die Gastro müsse wieder schließen. Gleiches sollte für Kultur, Sport und Freizeit gelten. Mit 19. Mai wird wieder vieles möglich sein.

Ergebnis unserer Umfrage zu den Öffnungsschritten am 19. Mai

In unserer Umfrage der Woche wollten wir von euch wissen, auf was ihr euch am meisten freut, wenn am 19. Mai die Gastronomie wieder öffnet, Kultur- und Sportveranstaltungen sowie Mannschaftssport wieder möglich sein werden.

Hier das Ergebnis unserer Umfrage

  • Insgesamt haben 304 Leserinnen und Leser an unserer Umfrage der Woche teilgenommen.
  • 246 Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich darauf, endlich wieder ins Gasthaus/Restaurant gehen zu können.
  • 30 Personen freuen sich am meisten darauf, endlich wieder Kulturveranstaltungen aller Art besuchen zu können
  • 28 Personen freuen sich am meisten auf den gemeinsamen Sport im Team.
Umfrageergebnis zur Umfrage der Woche: Wir wollten von euch wissen, auf was ihr euch am meisten freut, sobald am 19. Mai der Lockdown schrittweise beendet wird.
  • Umfrageergebnis zur Umfrage der Woche: Wir wollten von euch wissen, auf was ihr euch am meisten freut, sobald am 19. Mai der Lockdown schrittweise beendet wird.
  • Foto: BB Tirol
  • hochgeladen von Sabine Knienieder

Insgesamt haben 304 Leserinnen und Leser an unserer Umfrage zu den Öffnungen am 19. Mai mitgenommen. Die überwiegende Mehrheit – nämlich 81 Prozent freuen sich auf die Öffnung der Gastronomie. 10 Prozent freuen sich hingegen darauf, dass der Kulturbetrieb endlich wieder startet. Nur 9 Prozent der Teilnehmerinnen und Teilnehmer freuen sich auf den Sport im Team.

Auf – zu – auf – zu: Das war das vergangene Jahr für Gastro, Kultur und Sport

Am 13. März 2020 wurde der Lockdown verkündet und das Betreten öffentlicher Orte verboten. Am 20. März wurden alle Maßnahmen bis zum 13. April verlängert. Nach dem Osterwochenende sollte dann schrittweise wieder geöffnet werden. Dies hatte zur Folge, dass am 15. Mai 2020 die Gastro wieder öffnete. Ab dem 29. Mai – unter Einhaltung von Schutzvorkehrungen – öffneten auch Beherbungsbetriebe, Fitnessstudios, Freibäder sowie Thermen. Mit 15. Juni 2020 durften die Gastronomie und auch Veranstaltungen wieder bis 1:00 öffnen. Gleichzeitig blieb auch die Anzahl der Personen, die am gleichen Tisch saßen, beschränkt. Während des Sommers war also die Gastro geöffnet, es gab Kulturveranstaltungen, auch Mannschaftssport war möglich.

Wieder Beschränkungen für Gastro und Veranstaltungen

Allerdings stiegen ab Mitte August die Coronazahlen in Tirol – wie auch in ganz Österreich – wieder an. Mitte August gab es in Tirol bereits wieder 185 aktiv positive Coronafälle. Aus diesem Grund wurden mit 14. September die Maßnahmen wieder verschärft. So musste im Handel und in der Gastronomie in geschlossenen Räumen wieder der Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Speisen und Getränke durften nur mehr im Sitzen an den Tischen konsumiert werden. Eine Woche später wurde die Größe von Besuchergruppen in der Gastro wieder beschränkt. Am 25. September wurde die Sperrstunde in Tirol auf 22:00 Uhr vorverlegt. Ab 23. Oktober war es verboten, alkoholische Getränke nach der Sperrstunde im Umkreis von 50 Metern um Gaststätten zu trinken.

Und wieder Lockdown für die Gastronomie

Am 31. Oktober gab die Bundesregierung bekannt, dass es ab dem 3. November 2020 wieder zu einem Lockdown – diesmal aber nur light – kommen würde. Das heißt, alle Kultur- und Freizeiteinrichtungen mussten wieder schließen. Für die Gastronomie bedeutete dies, dass nur mehr Takeaway und Lieferung erlaubt waren. Erlaubt war nur noch Spitzensport – und das ohne Publikum. Sport war nur mehr im Freien und ohne Körperkontakt möglich. Von 17. November bis 16. Dezember wechselte Österreich dann wieder in den harten Lockdown. Eine Abholung von Speisen und Getränken war nur mehr von 6:00 bis 19:00 Uhr möglich. Lieferservice war rund um die Uhr möglich. Der Lockdown wurde zunächst bis 18. Jänner 2021 verlängert. Die Bundesregierung kam zunächst auf die Idee, dass im Anschluss die Nutzung von Handel und Gastronomie bis 24. Jänner nur mit einem negativen Coronatestergebnis möglich sei. Allerdings wurde dies nicht umgesetzt.

Ab 15. März öffnete in Vorarlberg aufgrund der niedrigen 7-Tages-Inzidenz (unter 70) die Gastronomie (innen und außen). Auch Veranstaltungen waren wieder möglich.

Seit 15. März dürfen Kinder und Jugendliche innen und außen wieder ihrem Sport – auch Mannschaftssport - nachgehen. Für Erwachsene war das weiterhin nicht möglich.

Öffnungen am 19. Mai – was man wieder darf

Am 23. April kündigte die Bundesregierung an, dass ab 19. Mai Gastronomie, Kultur, Sport mit Auflagen wieder möglich sein werden. Mit Stand 24. April gelten ab 19. Mai folgende Regelungen

  • Die Ausgangssperre beziehungsweise -beschränkung wird aufgehoben
  • Für Veranstaltungen, Gastronomie und Sport sind negative Coronatests notwendig (Selbsttest mit digitaler Lösung: Gültigkeitsdauer: 24h, Antigentest: Gültigkeitsdauer: 48h, PCR-Test: Gültigkeitsdauer: 72h)
  • Personen, die nach einer Coronainfektion genesen sind, brauchen für 6 Monate keine negativen Tests, Geimpfte sind ab Tag 22 nach der Erstimpfung von der Testpflicht ausgenommen
  • Der gesamte Handel ist mit Auflagen geöffnet: eine Person pro 20 m2, Mindestabstand von 2 Metern, FFP2-Masken.
  • Ab 17. Mai herrscht in der Schule wieder Präsenzbetrieb. In der Unterstufe muss ein Mund-Nasen-Schutz (MNS) getragen werden, in Oberstufen gilt FFP2-Maskenpflicht. Drei Mail pro Woche wird getestet. Gesangs- und Sportunterricht sind nur im Freien erlaubt. Mehrtägige Schulveranstaltungen sind nicht möglich.

Regelungen für die Gastronomie ab dem 19. Mai

Am 19. Mai öffnet auch die Gastronomie und Hotellerie wieder. Aber für beides gibt es Auflagen ähnlich wie vergangenen Sommer:

  • Tragen einer FFP2-Maske außerhalb des zugewiesenen Sitzplatzes
  • Verpflichtende Zutrittstests
  • Registrierungspflicht
  • Eine Gästegruppe darf indoor max. 4 Erwachsene (plus dazugehörige Kinder) und outdoor max. 10 Personen umfassen.
  • Zwischen den Personen fremder Tische muss ein Mindestabstand von 2 Metern eingehalten werden. In geschlossenen Räumen darf die Konsumation nur im Sitzen erfolgen. Die Konsumation an der Ausgabestelle (Bar) ist nicht erlaubt. Selbstbedienungsbuffets können unter Hygieneauflagen betrieben werden.
  • Jeder Gastronomiebetrieb muss ein Präventionskonzept erstellen
  • Die Sperrstunde bleibt bei 22:00 Uhr

Auch Kulturveranstaltungen sind ab 19. Mai wieder möglich

Veranstaltungen sind unter strengen Auflagen ab dem 19. Mai weder möglich:

  • Indoor und Outdoor müssen die TeilnehmerInnen FFP2-Masken tragen
  • verpflichtende negative Tests
  • Registrierungspflicht
  • Mindestabstand von 2 Metern muss eingehalten werden
  • bei zugewiesenen Sitzplätzen muss zwischen Besuchergruppen ein Sitzplatz frei bleiben
  • Veranstaltungsorte mit zugewiesenen Sitzplätzen dürfen maximal zu 50 Prozent ausgelastet werden
  • Outdoorveranstaltungen mit max. 3.000 Personen
  • Indoorveranstaltungen mit maximal 1.500 Personen
  • Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze mit max. 50 Personen
  • Bei Veranstaltungen mit zugewiesenen Sitzplätzen dürfen Speisen und Getränke ausgeschenkt und konsumiert werden. Bei Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze ist dies hingegen verboten.

Auch im Sportbereich gibt es ab 19. Mai Öffnungsschritte

Im Sportbereich gibt es sowohl indoor als auch outdoor wieder Öffnungen. Auch hier gelten künftig strenge Hygienemaßnahmen und Auflagen. Auch Fitnesstudios dürfen wieder öffnen. Breitensport wie Tennis, Handball, Hallenfußball sowie Gesundheits- und Fitnesskurse sind wieder möglich. Diese können auch indoor stattfinden.
Für Indoor-Sportstätten (beispielsweise Fitnessstudios) gilt:

  • Mindestabstand von 2 Metern zu Personen, die nicht im selben Haushalt leben
  • bei der Ausübung von Kontakt- und Mannschaftssportarten darf der Mindestabstand, wenn nötig, unterschritten werden
  • In allgemeinen Bereichen muss eine FFP2-Maske getragen werden (dies gilt nicht während der Sportausübung)
  • Pro 20 m2 darf nur eine Person eingelassen werden
  • Ein negativer Coronatest muss vorgelegt werden
  • Registrierungspflicht

Sport in sportartüblicher Mannschaftsgröße ist outdoor wieder möglich. Auch hier gibt es behördliche Auflagen

  • Für Kontakt- und Mannschaftssport gilt ein negativer Coronatest
  • Auch Sportveranstaltungen sind möglich, hier gelten die allgemeinen Veranstaltungsregelungen wie im Kulturbereich. Bei Kantinen auf Sportplätzen gelten die Gastronomieregeln
  • Breitensport darf im öffentlichen Raum mit maximal 10 Personen stattfinden. Somit ist auch das Fußballspielen mit Freundinnen und Freunden wieder erlaubt. Für eine Gruppengröße ab 11 Personen besteht Anzeigepflicht.

Aktuelle Umfrage der Woche

Immer mehr Freizeitwohnsitze in Tirol: Sollte dagegen strenger vorgegangen werden?

Mehr zum Thema

Weitere Umfrage-Ergebnisse der Umfrage der Woche
Externer Link: Coronavirus - Aktuelle Maßnahmen

Am 31. Oktober 2020 kündigte Bundeskanzler Sebastian Kurz an, die Gastro müsse wieder schließen. Gleiches sollte für Kultur, Sport und Freizeit gelten. Mit 19 Mai soll der Besuch der Gastro, von Sport- und Kulturveranstaltungen wieder möglich sein.
(Symbolbild)
Umfrageergebnis zur Umfrage der Woche: Wir wollten von euch wissen, auf was ihr euch am meisten freut, sobald am 19. Mai der Lockdown schrittweise beendet wird.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen