Erinnerungskultur
Exkursionen zu KZ-Gedenkstätten für mehr Tiroler SchülerInnen

Ab dem 1. Jänner 2020 gelten die erweiterten Förderkriterien für die Exkursionen in die KZ-Gedenkstätten.

TIROL. In der aktuellen Regierungssitzung wurde unter anderem eine Erweiterung der Förderungskriterien für die Schulexkursionen zu den KZ-Gedenkstätten beschlossen. Künftig werden auch alle Tiroler Mittelschulen und Bundesschulen von den Landesmitteln profitieren. Die Erinnerungskultur wird durch diese Erweiterung maßgeblich gefördert. 

In jungen Jahren die "dunkle Seite unserer Geschichte" näher bringen

Der Besuch von den ehemaligen Konzentrationslagern ist bisher nur in den siebten bzw. achten Schulstufen der Neuen Mittelschulen gefördert worden. Durch die Erweiterung der Förderungskriterien können nun auch die Tiroler Mittelschulen und Bundesschulen von den 300.000 Euro Fördergeldern jährlich profitieren. Die Aufarbeitung der "dunklen Seite unserer Geschichte", wie es LH Platter definiert kann somit bei noch mehr Tiroler SchülerInnen in jungen Jahren beginnen. 

„Nur wenn die nachfolgenden Generationen die Dimension der NS-Gräuel verstehen, können wir dafür Sorge tragen, dass sich die Geschichte nicht wiederholt und das friedliche Zusammenleben und der gegenseitige Respekt gewahrt bleiben“,

ergänzt der Landeshauptmann weiter. 

Die Fördergelder können für eine Exkursion zur KZ-Gedenkstätte Mauthausen oder Dachau genutzt werden. Auch die Kosten für die Anreise und die Rückreise fallen in die Sparte der Fördergelder. 
Wichtig bei den Exkursionen sei jedoch auch die Nachbereitung, mahnt LRin Palfrader. Die Gefühle und Gedanken der jungen Menschen zu der Thematik dürfen nicht unbeachtet gelassen werden.

Mit dem 1. Jänner 2020 treten die erweiterten Förderkriterien in Kraft. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
ERINNERUNGSKULTUR: Förderungen für Exkursionen ins KZ Mauthausen

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen