Land Tirol
Förderungen für Tirols Feuerwehren in Höhe von 3,2 Millionen Euro

V. li. Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler, Landesfeuerwehrkommandant Peter Hölzl und Landesfeuerwehrinspektor Alfons Gruber in der Landesfeuerwehrschule in Telfs.
  • V. li. Sicherheitsreferent LHStv Josef Geisler, Landesfeuerwehrkommandant Peter Hölzl und Landesfeuerwehrinspektor Alfons Gruber in der Landesfeuerwehrschule in Telfs.
  • Foto: Land Tirol/Berger
  • hochgeladen von Sabine Knienieder

TIROL. Den Tiroler Feuerwehren werden durch die Tiroler Landesregierung Förderungen in der Höhe von 3,2 Millionen Euro für den Ankauf von Fahrzeugen und Geräten für Katastrophen- und Unfallhilfe zur Verfügung gestellt.

3,2 Millionen Euro für Tirols Feuerwehren

Tirols Feuerwehren bekommen Förderungen in Höhe von 3,2 Millionen Euro. Diese Gelder dienen dem Ankauf von Fahrzeugen und Geräten für Katastrophen- und Unfallhilfe. Über den Landesfeuerwehrfonds unterstützt das Land Tirol in der ersten Ausschüttung 2020 die Gemeinden mit rund 1,24 Millionen Euro, etwa 1,64 Millionen Euro fließen aus Bundeszuschüssen in die Anschaffung von Katastropheneinsatzgeräten und Fahrzeugen.

„Die knapp 32.500 Mitglieder der 358 Feuerwehren in unserem Land leisten tagtäglich hervorragende Arbeit. Das haben sie gerade aufs Neue in der Coronakrise bewiesen, wo sie Absperrungen, Kontrollen, Transportdienste und Screeningteams unterstützt sowie die Lieferlogistik im Zusammenhang mit der Lagerung und Auslieferung von Schutzmaterial organisiert haben.“ (Josef Geisler)

Unterstützung für Tunneleinsätze

Eine besondere Herausforderung sind Einsätze in Tunnelanlagen. Die erforderliche Spezialausrüstung für Feuerwehren, die in Straßentunneln sowie auf Autobahnen oder Schnellstraßen zum Einsatz kommen, werden mit Beiträgen der ASFINAG mit rund 317.000 Euro unterstützt.

„Land, Bund und ASFINAG leisten mit ihren Förderungen einen Beitrag zur effizienten Hilfeleistung für die Bevölkerung sowie zur Erhöhung der Sicherheit des Landes und der Einsatzkräfte. Die Feuerwehren benötigen eine Ausrüstung am neuesten Stand der Technik, um der Bevölkerung und den Gästen in jeder Anforderung effizient helfen zu können.“ (Josef Geisler)

Die Förderungen im Überblick

  • Über 560.000 Euro ordentliche Beihilfen aus dem Landesfeuerwehrfonds gibt es für die Anschaffung von 19 Einsatzfahrzeugen, 36 Garnituren Atemschutzgeräte und vier Tragkraftspritzen.
  • Mehr als 680.000 Euro außerordentliche Beihilfen aus dem Landesfeuerwehrfonds werden für die Anschaffung von 21 Einsatzfahrzeugen, zwei Löschwasserversorgungen, 349 digitale Pager, die Unterstützung der Spezial-Tunnelausbildung, den Kostenersatz für Corona-Einsätze und für sonstige Anschaffungen zur Verfügung gestellt.
  • Für Tunneleinsätze werden mit 317.000 Euro aus Beiträgen der ASFINAG Einsatzfahrzeuge, Atemschutzausrüstung und hydraulische Rettungsgeräte für Tunneleinsätze angeschafft sowie Messgeräte ausgetauscht und die Spezial-Tunnelausbildung gefördert.
  • Und rund 1,65 Millionen Euro für Anschaffungen aus Mitteln des Bundeszuschusses zur Finanzierung von Katastropheneinsatzgeräten der Feuerwehren werden in die Beschaffung von 20 Feuerwehrfahrzeugen, Stromerzeugern, hydraulischen Rettungsgeräten, Belüftungsgeräten, Atemluftflaschen, Wärmebildkameras, Schmutzwasserpumpen, eine Hochleistungspumpe, Katastrophenschutzausrüstung, Rollcontainern sowie die Ausrüstung für den Flugdienst und die Katastrophenschutzzüge investiert.

Weitere Themen

Aktuelle Nachrichten aus Tirol

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen