Nachhaltigkeit
In Großküchen-Aktionswoche "Nix übrig für Verschwendung"

Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe und Umweltstadträtin Uschi Schwarzl zusammen mit ISD-Geschäftsführer Hubert Innerebner und den Küchenleitern der Wohnheime Pradl, Reichenau, Hötting, Saggen und Lohbach
7Bilder
  • Landeshauptmann-Stellvertreterin Ingrid Felipe und Umweltstadträtin Uschi Schwarzl zusammen mit ISD-Geschäftsführer Hubert Innerebner und den Küchenleitern der Wohnheime Pradl, Reichenau, Hötting, Saggen und Lohbach
  • Foto: „United Against Waste/Oss“
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Rund um den Welternährungstag wurde die Tiroler GroßküchenAktionswoche ins Leben gerufen. Ziel des Projekts ist es, weniger Lebensmittelabfall zu produzieren, denn man hat "Nix übrig für Verschwendung". Die Informationskampagne startet am 14. Oktober und hält bis zum 20. Oktober 150 Großküchen in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Betriebsrestaurants in ganz Österreich auf Trab. 

12 Standorte in Tirol 

Auch in Tirol wird man auf die vielen Lebensmittelabfälle aufmerksam machen. In 12 Standorten will man der Verschwendung den Kampf ansagen.

"Die Reduktion von Lebensmittelabfall ist ein wichtiger Hebel für die Klimaschutzbemühungen des Landes Tirol. Gleichzeitig können Tiroler Betriebe in diesem Bereich erhebliche Einsparungen beim Wareneinsatz erzielen, die wiederum in regionale und biologische Lebensmittel fließen können",

erläutert die Tiroler Landesrätin für Umwelt und Nachhaltigkeit, LHStvin Ingrid Felipe, die auch auf den sozialen Netzwerken stark die Werbetrommel rührt:

In Tirol nehmen an der Aktion die Betriebe Innsbrucker Sozialen Dienste, das Wohn- und Pflegeheim Hall sowie die Betreiber GMS Gourmet und Sodexo teil. 

Gezielte Reduktionsmaßnahmen dank Beobachtung

Erfolge im Kampf gegen die Verschwendung gibt es bereits: Durch eine standardisierte Beobachtung der monatlichen Ausspeise- und Abfallmengen konnten, im Rahmen der Initiative United Against Waste, gezielte Reduktionsmaßnahmen gesetzt werden. 

„Alleine die Dauerbeobachtung von Lebensmittelabfall bringt deutliche Verbesserungen mit sich, denn unsere MitarbeiterInnen sehen dadurch, dass wir dem respektvollen Umgang mit Nahrungsmitteln einen hohen Stellenwert zuschreiben",

so Andreas Kabela, Geschäftsführer von SV Österreich.

Auch EndkundInnen sind gefragt

Doch nicht nur Betriebe können einen Teil zu weniger Verschwendung beitragen, auch die EndkundInnen können etwas bewirken! So zum Beispiel durch aktive Nutzung von Vorbestellmöglichkeiten, einer bewussten Mengenwahl bei Buffets oder dem Abbestellen von nicht gewünschten Menübestandteilen. 
In der Aktionswoche vom 14. bis 20. Oktober werden daher auch die Gäste, PatientInnen und HeimbewohnerInnen mittels Tisch- und Buffetaufsteller, Flyer, Poster, Roll-Ups und Slide-Shows für das Thema sensibilisiert.

Österreichweites Gewinnspiel

Unter dem Motto "#nixübrig" ruft man zudem in ganz Österreich die Bevölkerung auf, Fotos von Einspar-Ideen in sozialen Netzwerken zu posten. Bei dem Gewinnspiel kann man einen 2-tägigen Aufenthalt im Rogner Bad Blumau gewinnen.

Eine weitere Aktion ist die Zusammenarbeit von Großküchenpartnern mit United Against Waste in der Pakete mit internen Trainingsmaßnahmen gestartet werden. 

Ähnliche Beiträge auf meinbezirk.at:
Nachhaltigkeit schon in der Schule lernen

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen