Transit
Mobiler Prüfzug unterstützt Kontrollen

Neben der Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten sind es Maße und Gewichte, Sicherungen, technische Belange und die Fahrtüchtigkeit der LenkerInnen, die kontrolliert werden. (Archivbild)
  • Neben der Einhaltung von Lenk- und Ruhezeiten sind es Maße und Gewichte, Sicherungen, technische Belange und die Fahrtüchtigkeit der LenkerInnen, die kontrolliert werden. (Archivbild)
  • Foto: © Land Tirol/Oswald
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Auf Antrag von LHStvin Ingrid Felipe werden die Kontrolltage des Prüfzugs im Jahr 2021 wie im Vorjahr von 114 auf 146 erhöht, so beschloss man es kürzlich in der Regierungssitzung. Des Weiteren wird bei den Kontrollstellen Radfeld, Kundl und Brenner der mobile Prüfzug der ASFINAG zur zusätzlichen Unterstützung bereitgestellt.

Mobiler Prüfzug

Der mobile Prüfzug ermöglicht LKW-Kontrollen in Tirol auf allen wichtigen Transitrouten. Diese Kontrollen werden von den MitarbeiterInnen der Polizei, des Landes und der ASFINAG durchgeführt. Lenkerinnen und Lenker, Fahrdaten und Fahrzeug werden dabei unter die Lupe genommen.

"Mit dem mobilen Prüfzug wird ein wesentlicher Beitrag für die Sicherheit auf Tirols Straßen für alle Verkehrsteilnehmenden geleistet“,

betont LH Günther Platter und LHStvin Felipe ergänzt:

"Um die Kontrollstellen Radfeld, Kundl und Brenner zu unterstützen, wird der mobile Prüfzug der ASFINAG auch im heurigen Jahr zusätzlich bereitgestellt.“

Was wird kontrolliert?

Die LenkerInnen werden auf die Einhaltung der Ruhezeiten sowie auf die Maße, das Gewicht, die Sicherung und die technischen Belange des Fahrzeugs kontrolliert, ebenso wie die Fahrtüchtigkeit der LenkerInnen selbst. 
Auf Antrag von LHStvin Ingrid Felipe werden die Kontrolltage des Prüfzugs im Jahr 2021 wie im Vorjahr von 114 auf 146 erhöht. Die Kosten in Höhe von 43.200 Euro für die 32 zusätzlichen Einsatztage werden vom Land Tirol getragen.
Die Erhöhung wird mit dem Anstieg der LKW-Fahrten in 2020 begründet.

"Mehr LKW-Fahrten benötigen auch ein Mehr an Prüftagen für ein Mehr an Sicherheit",

so Felipe.

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:

Planungsvariante für Brenner Nordzulauf ausgewählt

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen