Südafrikamutation
Möglicher Impfschutzschirm im Bezirk Schwaz steht zur Diskussion

Sowohl die Tiroler SPÖ als auch die Grünen Tirols begrüßen den Vorschlag der Innsbrucker Virologin Dorothee von Laer eines Impfschutzschirms im Bezirk Schwaz. 
(Symbolbild)
  • Sowohl die Tiroler SPÖ als auch die Grünen Tirols begrüßen den Vorschlag der Innsbrucker Virologin Dorothee von Laer eines Impfschutzschirms im Bezirk Schwaz.
    (Symbolbild)
  • Foto: MEV
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Sowohl die Tiroler SPÖ als auch die Grünen Tirols begrüßen den Vorschlag der Innsbrucker Virologin Dorothee von Laer eines Impfschutzschirms im Bezirk Schwaz.

Impfschutzschirm für den Bezirk Schwaz

Kürzlich machte die Innsbrucker Virologin Dorothee von Laer in einem Zib2-Interview den Vorschlag eines Impfschutzschirms für den Bezirk Schwaz. Ein Impfgürtel rund um den Bezirk Schwaz, würde dabei helfen, die Ausbreitung der ansteckenderen Südafrika-Mutation des Coronavirus zu verhindern.

„Wir müssen sicherstellen, dass die Menschen im Bezirk bestmöglich geschützt sind und die Ausbreitung so gut wie möglich unterbrochen wird." (Elisabeth Fleischanderl, Gesundheitssprecherin der neuen SPÖ Tirol im Landtag)

Dorothea von Laer empfahl im Interview den mRNA-Impfstoff für eine rasche Impfung der Bevölkerung in den betroffenen Gebieten. Trotz der nach wie vor stabilen Lage in Tirol und der zuletzt sinkenden aktiv Corona-B.1.351 Positiven, dürfe man sich nicht darauf ausruhen, so Klubobmann der Grünen Tirol, Gebi Mair. Auch sei nun der Tiroler Landeshauptmann gefordert, sich von der Bundesregierung nicht einfach abwimmeln zu lassen und endlich den richtigen Impfstoff in den entsprechenden Mengen ins Land zu bringen“, so Elisabeth Fleischanderl.

Information zu den Impfterminen

Elisabeth Fleischanderl empfiehlt eine Informationsoffensive zur Vergabe der Impftermine seitens des Landes. Denn viele, die sich vorregistriert haben, haben seit Wochen nichts mehr gehört. Das würde dazu führen, dass die Hoffnung auf die Impfung immer weiter schwinden würde. Dadurch würde aber auch die Akzeptanz der Corona-Maßnahmen schwinden:

"Aus meiner Sicht müssten alle Vorregistrierten zumindest über den groben zeitlichen Korridor informiert werden, in dem sie mit einer Impfung rechnen können. Ein Korridor, der laufend aktualisiert und konkretisiert werden könnte und so eine echte Perspektive für die Menschen in unserem Land bietet.

Vorbereitet sein ist notwendig

Auch wenn die Lage in Tirol bisher stabil sei, dürfe man sich nicht darauf ausruhen. Es müssten für gewisse Szenarien Vorbereitungen getroffen werden, so Gebi Mair:

"Trotz der nach wie vor stabilen Lage in Tirol und der zuletzt sinkenden aktiv Corona-B.1.351 Positiven, dürfe man sich nicht darauf ausruhen. „Wenn wir was aus der Pandemiebekämpfung gelernt haben, dann dass sich die Lage binnen kurzer Zeit drehen kann.“

Mehr zum Thema

Aktuelle Nachrichten zur südafrikanischen Mutation
Aktuelle Nachrichten zu Tirol impft
Aktuelle Nachrichten aus Tirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen