Pflege in Tirol
Schon jetzt Verbesserungen spürbar

Die Pflege in Tirol soll attraktiviert werden. Laut LR Tilg, zeigen die bis jetzt umgesetzten Maßnahmen bereits ihre Wirkung.
  • Die Pflege in Tirol soll attraktiviert werden. Laut LR Tilg, zeigen die bis jetzt umgesetzten Maßnahmen bereits ihre Wirkung.
  • Foto: Pixabay/geralt (Symbolbild)
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Seit einiger Zeit arbeitet das Land Tirol daran, den Pflegeberuf aufzuwerten. Dafür wurden bereits einige Initiativen umgesetzt, wie es LR Tilg gemeinsam mit dem Tiroler Gemeindeverbandspräsidenten Ernst Schöpf und dem neuen Vizebürgermeister und Vertreter der Stadt Innsbruck Johannes Anzengruber stolz erklärt. Schon jetzt merke man eine Veränderung und eine Aufwertung des Pflegeberufs in Tirol.

Bilanz für den Standort Tirol

Bereits seit 2012 läuft der Strukturplan Pflege, von dem man inzwischen eine Bilanz für den Standort Tirol ziehen kann. Durch den Ausbau der mobilen und stationären Pflege sowie durch das Paket für Pflegepersonal hätte man einige Schritte in die richtige Richtung getan. Der Pflegeberuf konnte zudem durch verbesserte Arbeitsbedingungen und ein aufgewertetes Image attraktiver werden. Damit spielt Tilg auch auf des neue einheitliche Gehaltsschema an, nach dem Motto: "Gleiches Geld für gleiche Arbeit". 

Unterstützung erhielt das Land bei seinen Umsetzungen durch den Masterplan der Bundesregierung
Momentan wird auch eine erhöhte Durchlässigkeit mit den Sozialbetreuungsberufen geprüft und für den Wiedereinstieg in die Pflege werden neue Implacementstiftungen angedacht. Dem Grundsatz einer Forcierung der „Pflege daheim vor stationär“ kommt hohen Stellenwert zu, genauso wie der besseren Vereinbarkeit von Pflege und Beruf.

Pflegeausbildung modernisiert

Eine weitere Vorzeigemaßnahme in Tirol ist die modernisierte Pflegeausbildung. In Kooperation mit dem Ausbildungszentrum West für Gesundheitsberufe AZW wird an der Ferrarischule in Innsbruck eine dreijährige Fachschule für Sozialberufe mit dem Schwerpunkt Gesundheit und Pflege ab Herbst 2020 angeboten. 

„Bereits im Alter von 15 Jahren können an einem Gesundheitsberuf Interessierte Jugendliche diese Schule besuchen und werden zu PflegeassistentInnen ausgebildet",

erläutert LR Tilg. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
PFLEGEBERUFE: Image- und Informationskampagne für Pflegeberufe

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

23 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen