Zwei Jahre erfolgreiche Präsidentschaft vorbei - mit Umfrage
Tirol übergibt Euregio-Vorsitz an Trient

Der Euregio-Vorsitz geht von Tirol an das Trentino: LH Platter übergab den symbolischen Wanderstock an den nächsten Euregio-Präsidenten LH Fugatti.
  • Der Euregio-Vorsitz geht von Tirol an das Trentino: LH Platter übergab den symbolischen Wanderstock an den nächsten Euregio-Präsidenten LH Fugatti.
  • hochgeladen von Sieghard Krabichler

Seit zwei Jahren hat Tirol den Euregio-Vorsitz inne und Präsident Günther Platter kann positiv bilanzieren. Bis 2023 hat nun das Trentino den Vorsitz.

TIRIOL. Zum letzten Mal unter Tiroler Vorsitz fand in der Innsbrucker Hofburg die 26. Vorstandssitzung der Euregio Tirol-Südtirol-Trentino mit Euregio-Präsident LH Günther Platter, LH Arno Kompatscher (Südtirol) und LH Maurizio Fugatti (Trentino) statt.

"Es war eine herausfordernde Präsidentschaft,  aber trotz der Pandemie haben wir  nie aufgehört, an der Zusammenarbeit zwischen Tirol, Südtirol und dem Trentino zu arbeiten"

, bilanziert der scheidende Präsident Platter Tirols Euregio-Präsidentschaft. „Unter dem Motto ‚Du bist Teil davon‘ stand die Einbeziehung der Bevölkerung und der Partner in die Euregio im Mittelpunkt der Tiroler Euregio-Präsidentschaft. Das ist uns in vielen Projekten gelungen", freut sich Platter, der von 51 projektierten Vorhaben 48 umgesetzt sieht.

Hat sich für dich die Euregio in den letzten zwei Jahren etabliert?

48 von 51 Projekten umgesetzt

Mit der Tiroler Euregio-Präsidentschaft wurde erstmals ein gemeinsames Regierungsprogramm für die gesamten zwei Jahre vorbereitet und auf allen Ebenen abgestimmt.

„Dieser Ansatz war erfolgreich. Nicht zuletzt aufgrund der guten Abstimmung ist es gelungen, dass trotz der Pandemie mit 48 von 51 Projekten fast alle umgesetzt wurden“

, resümierte LH Platter. Beispielhaft dafür sind das Euregio2Plus-Ticket, mit dem Öffi-NutzerInnen um 39 Euro einen ganzen Kalendertag in den drei Ländern mit den Öffis unterwegs sein können oder auch das zuletzt beschlossene Euregio-Ticket Students, ein Jahresticket für Studierende um 430 Euro.
Mit dem Stromzusammenschluss am Brenner im Frühjahr 2021 erfolgte die Leitungsverbindung zwischen den Netzbereichen Nord- und Südtirol im Umspannwerk Edyna am Brenner nach 60 Jahren. Damit wird die Versorgungssicherheit für das Wipp- und Stubaital erhöht und ein wichtiger Beitrag für die Energiewende geleistet.

Euregio-Museumsjahr

Als Leuchtturmprojekt während der Tiroler Präsidentschaft bezeichnete Platter das Euregio-Museumsjahr 2021, an dem 60 Museen in der gesamten Europaregion an rund 70 Standorten teilnehmen. Bis zum Jahresende erwartet Interessierte eine breite Palette an Ausstellungen und Veranstaltungen in den drei Ländern unter dem Thema Transport – Transit – Mobilität.

Euregio-Infopoint in der Innsbrucker Wilhelm-Greil-Straße

Sichtbares Zeichen für die Euregio ist der neue Euregio-Infopoint in der Innsbrucker Wilhelm-Greil-Straße, der heute von den drei Landeshauptleuten eröffnet wurde. In einer mehrsprachigen Ausstellung wird über die Geschichte und den Aufbau der Europaregion informiert. „Wir wollen hier alle interessierten Personen und vor allem Schulklassen ansprechen und einladen“, so LH Platter.

Dank an Platter

„Ich danke LH Platter für seine Arbeit in den zwei schwierigen Jahren der Tiroler Präsidentschaft, . Heute beginnt eine neue Amtszeit, die ich als Euregio-Präsident gemeinsam mit meinen Kollegen aus Südtirol und Tirol erleben darf. Die nächsten zwei Jahre stehen im Zeichen der Kontinuität, mit dem Ziel die Euregio noch näher an unsere Bevölkerung heranzuführen. Die grenzüberschreitende Zusammenarbeit ist von besonderem Interesse für die Gemeinden, die das Herzstück unserer Autonomie darstellen, und für die jungen Menschen, so dass die Euregio immer mehr zu einem Ort wird, an dem die neuen Generationen eine gemeinsame Heimat finden", unterstrich der Trentiner Landeshauptmann Maurizio Fugatti.

Die Euregio-Hompage wurde neu gestaltet und die Infos findet ihr hier:

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen