Winter World Masters Games 2020
Startschuss für internationales Sportevent gefallen

(v.l.n.r.) Georg Spazier,Franz Xaver Gruber, Elisabeth Mayr, Josef Geisler und Jens v. Holm
5Bilder
  • (v.l.n.r.) Georg Spazier,Franz Xaver Gruber, Elisabeth Mayr, Josef Geisler und Jens v. Holm
  • Foto: ITS
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. In 2020 werden die Winter World Master Games stattfinden, den feierlichen Kick-Off gab es schon am vergangenen Donnerstag mit allerhand VertreterInnen aus Politik, Sport, Wirtschaft und dem Organisationskomitee. Damit ist der offizielle Startschuss für das Sportevent mit dem Motto "Spirit together" gefallen. 

Mehr als ein Jahr Vorbereitung

Nach einer langen Vorbereitungsphase konnte vor Kurzem der Kick-Off zu den Winter World Masters Games 2020 starten. Involvierte Partner, Sponsoren sowie zahlreiche freiwillige HelferInnen und bereits angemeldete Tiroler AthletInnen waren eingeladen, gemeinsam den Startschuss für das Sportevent zu feiern. 
Gäste waren unter anderem LH-Stv. Josef Geisler, Georg Willi, Bürgermeister der Stadt Innsbruck oder auch Jens v. Holm (CEO International Masters Games Association, kurz IMAG) und Georg Spazier (OK-Chef WWMG 2020).
Die WWM Games werden unter dem Motto "Spirit together" stehen. Zu selbigen Motto gab es auf der Veranstaltung auch ein Impulsgespräch mit Toni Innauer

Anmeldungen zur Wintersaison nochmal gestiegen

Über 3.030 TeilnehmerInnen aus 56 Nationen haben sich bereits für die WWMG 2020 angemeldet. Deutlich angestiegen ist die Anmeldezahl nochmals zu Beginn der Wintersaison.
Sportarten wie Biathlon, Eiskunstlauf, Eisschnelllauf und Ski Alpin sind bis zur Gänze ausverkauft.
Mit dem regen Interesse konnte sogar ein neuer Rekord aufgestellt werden. Die WWMG 2020 werden somit größer sein als die Olympischen Winterspiele in Pyeongchang.

Die sportliche Umsetzung und Organisation

Die sportliche Umsetzung wird vom Organisationskomitee und zahlreichen lokalen Vereinen gestemmt. Die alpinen Bewerbe werden über den SC Patscherkofel Innsbruck, die Rennen im Skibergsteigen über den SV Sistrans sowie SV Sellrain abgewickelt. Die nordischen Bewerbe liegen in der Obhut des Ski-Club Seefeld, Kitzbüheler Ski Club sowie Orienteering Innsbruck Imst. Der Eislaufsport wird vom Österreichischen Eisschnelllauf Verband, der Union Eislaufschule Innsbruck und der Union Speed Skating Club Innsbruck abgewickelt.
Auch Eishockey und Curling finden Unterstützung bei den lokalen Vereinen. 
Doch auch die vielen freiwilligen Helfer wurden vor den Vorhang geholt:

„Sie leben mit ihrem unermüdlichen Einsatz vor, was Gemeinschaftsgeist wirklich ausmacht: Zusammen auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten“,

betonte Georg Willi, Bürgermeister der Stadt Innsbruck.

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
WINTER WORLD MASTERS GAMES: Startschuss für das Wintersportfestival – mit Umfrage

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.