Wirtschaft
2019 Exportvolumen bei über 13,1 Milliarden Euro

LRin Zoller-Frischauf: „Die Innovationskraft der heimischen Betriebe stimmt mich zuversichtlich, dass wir beim Export bald wieder an die starken Zahlen vor Corona anschließen können.“
© Land Tirol/Die Fotografen
  • LRin Zoller-Frischauf: „Die Innovationskraft der heimischen Betriebe stimmt mich zuversichtlich, dass wir beim Export bald wieder an die starken Zahlen vor Corona anschließen können.“
    © Land Tirol/Die Fotografen
  • Foto: Land Tirol/Die Fotografen
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Im vergangenen Jahr lief die Tiroler Exportwirtschaft wie am Schnürchen. Das Exportvolumen steig auf über 13,1 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Plus von vier Prozent gegenüber dem Jahr 2018. 

Zuwachs von knapp 504 Millionen Euro

Etwas Positives gibt es in der aktuellen Coronakrise doch zu berichten: die Zahlen der Tiroler Exportwirtschaft für das Jahr 2019 liegen vor. Wirtschaftslandesrätin Zoller-Frischauf erläuterte den Zuwachs von knapp 504 Millionen Euro mahnte allerdings auch.

"Durch die Coronakrise werden die Zahlen im heurigen Jahr 2020 deutlich schwächer ausfallen. Beim Export sind wir abhängig vom Bedarf in den Zielländern und intakten, internationalen Lieferketten."

Was jedoch zuversichtlich stimmt ist die Innovationskraft der heimischen Betriebe, so Zoller-Frischauf. 

Details zu den Exportzahlen von 2019

Sieht man sich die Exporte in die Europäische Union an, lässt sich eine Steigerung um 2,8 Prozent im Vergleich zu 2018 feststellen. 

"Unsere Top-Handelspartner sind die Nachbarländer Deutschland, die Schweiz samt Liechtenstein sowie Italien“,

informiert LRin Zoller-Frischauf. Auf Platz vier der wichtigsten Exportländer liegt Frankreich, gefolgt von den USA und Großbritannien.

Tiroler Waren werden jedoch auch vermehrt nach Südamerika oder Japan geliefert. 
So stiegen die Exporte nach Brasilien beispielsweise um 56,1 Prozent von rund 41 auf rund 65 Millionen Euro. Die Exporte nach Nordamerika wurden um 5,9 Prozent erhöht. Auch die Ausfuhren nach Japan stiegen signifikant um 41,3 Prozent von knapp 118 auf rund 167 Millionen Euro. 

Was wird exportiert?

Auch in 2019 wurde am meisten pharmazeutische Erzeugnisse aus Tirol exportiert. Zugenommen haben auch die Exporte von optischen Geräten, Mess- und Prüfinstrumenten um 16,7 Prozent sowie von Bekleidung und Zubehör um 13,7 Prozent.

Mehr News aus Tirol:Nachrichten Tirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen