20.000 Tassen Kaffee täglich
Ab sofort: Fairtrade-Kaffee bei Baguette

Fairtrade bei Baguette: Thomas Juen, Meinl, Hartwig Kirner, Fairtrade, Susanne Auer, Baguette und GF David Mölk
  • Fairtrade bei Baguette: Thomas Juen, Meinl, Hartwig Kirner, Fairtrade, Susanne Auer, Baguette und GF David Mölk
  • hochgeladen von Sieghard Krabichler

Familie Mölk setzt 30-jährige Zusammenarbeit mit Meinl fort. Umstellung auf Fairtrade-Kaffee.

TIROL. Rund 20.000 Tassen Kaffee gehen täglich in den 175 Baguette-Filialen über den Ladentisch, seit der Gründung der Baguette-Kette im Jahre 1989 durch die Familie Mölk wird die Zusammenarbeit mit dem Familienunternehmen Meinl gepflegt. Und diese enge Kooperation wird nun durch die Verwendung von Fairtrade-Kaffee weiter ausgebaut. „Wir als verantwortungsbewusstes Familienunternehmen sind der Regionalität, dem regionalen Denken und Handeln verpflichtet, darum freut es mich besonders, dass wir die 45 Tonnen Kaffee, die wir jährlich verbrauchen, nun ausschließlich aus dem Fairtradehandel über unseren Partner Meinl beziehen können“, sagt der Baguette-GF David Mölk. „Denn bei Tiroler Produkten könne die Herkunft leicht festgestellt und zurückverfolgt werden, bei Kaffee müsse man einem starken Partner vertrauen können“, so Mölk.

Erfreuliche Kooperation

Für Hartwig Kirner von Fairtrade ist diese Kooperation sehr erfreulich. „Ich sehe das als Meilenstein in der Geschäftswelt, wenn eine ganze Kette auf ein Fairtrade-Produkt umstellt.“
Thomas Meinl Junior bringt es auf den Punkt: „Es beginnt die ‚Next-Generation-Zusammenarbeit‘ zwischen den Familienunternehmen Mölk und Meinl, die nun seit 30 Jahren erfolgreich andauert.“ In den Baguette-Filialen werden täglich über 50.000 Kunden bedient.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen