Tiroler Versicherungsmakler
Expertentag der Versicherungsmakler

Raphael Hölbling, Philip Steiner, Michael Schopper und Manfred Klaber (v.l.)
4Bilder
  • Raphael Hölbling, Philip Steiner, Michael Schopper und Manfred Klaber (v.l.)
  • Foto: Tiroler Versicherungsmakler
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Beim 11. Expertentag der Tiroler Versicherungsmakler in der Wirtschaftskammer Tirol, wurde einmal mehr die Notwendigkeit der Digitalisierung in den Vordergrund gerückt. Die Branche steht vor einer Herausforderung, auf die man möglichst bald reagieren sollte. Besonders Vergleichsportale, Onlinepolizzen und Service-Apps könnten die Fachleute in Zukunft betreffen. 

Fachvorträge und wertvolle Informationen 

Rund 200 Versicherungsmakler trafen sich auf die Einladung Michael Schoppers, Obmann der Fachgruppe Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten in Tirol. Einige Fachvorträge wurden gehalten und wertvolle Informationen mit nach Hause genommen. 
So wurde zum Beispiel auch das Thema Schadensmanagement angesprochen. Akad. Vkfm. Reinhard Jesenitschnig erläuterte dazu:

„Stolpersteine in der Schadenbearbeitung können weitestgehend vermieden werden, wenn die Fehler im eigenen Bereich vermieden werden und die Denkweisen von Kunden und Schadensreferenten einbezogen werden.“

Weitere Schwerpunkte waren Rechtsgrundlagen, zu denen sich Hon.-Prof. Dr. Johann Höllwerth, Richter am OGH äußerte. 
Das Thema Förderungen wurde im Zusammenhang mit dem Fachkräftemangel angesprochen. 

Versicherungsmakler und Digitalisierung

Wie schon angesprochen, beschäftigte sich das Expertentreffen vor allem mit der Thematik der Digitalisierung. Denn auch die Versicherungsbranche wird sich mit der Zeit gehen müssen. Besonders im Auge hat man dabei Onlinepolizzen, Vergleichsportale und neuartige Service-Apps. Die Devise: die Chance der Digitalisierung für sich nutzen.

„Videoberatungen werden Wege und Zeit sparen, die Endkunden stärker eingebunden.
Der Makler muss es schaffen, den hybriden Kunden durch Nutzung von Technologien besser an sich zu binden“.

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.