GPA-djp Tirol
Forderung nach besseren Bedingungen im Handel

Weihnachten ist Shopping angesagt und das wollen viele Kunden sieben Tage die Woche machen, zum Leidwesen der Angestellten im Handel.
  • Weihnachten ist Shopping angesagt und das wollen viele Kunden sieben Tage die Woche machen, zum Leidwesen der Angestellten im Handel.
  • Foto: Pixabay/webandi (Symbolbild)
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. In der Adventszeit sollten eigentlich alle Menschen zur Ruhe kommen können, doch die Beschäftigten im Handel merken meist nichts davon, ärgert sich David Schumacher von der GPA-djp Tirol. Dazu kommt die Forderung nach mehr verkaufsoffenen Sonntagen und verlängerten Öffnungszeiten. Die Gewerkschaft will sich dagegen auflehnen. 

GPA-djp Tirol will sich wehren

Die Weihnachtszeit ist für VerkäuferInnen im Handel oft die härteste Zeit des Jahres. Eine Dauerbeschallung mit Weihnachtsliedern, lange Öffnungszeiten und meist jeden Samstag Dienst, das hört sich keineswegs nach Besinnlichkeit an. Die "Profitgier" würde auf dem Rücken der Angestellten ausgelebt, kritisiert Elisabeth Braun, Wirtschaftsbereichsvorsitzende für den Handel in der GPA-djp Tirol und kündigt an, dass man sich endgültig dagegen wehren wolle. 

Das Ziel der GPA-djp Tirol: Eine Verbesserung in Richtung 4-Tage-Woche, Altersteilzeit sowie zusätzlich freie Tage für Betriebszugehörigkeit. Könnten diese Maßnahmen umgesetzt werden, würde der Handel für Angestellte auch an Attraktivität gewinnen, argumentiert Schumacher. 

"Gemeinsam mit verschiedenen PartnerInnen wie der ‚Allianz für den freien Sonntag‘ werden wir weiterhin das gemeinsam Gut, den freien Sonntag, verteidigen!“

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an.

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen