1. Mai
GBH fordert Ende des Lohn- und Sozialdumpings

v.l.: Florian Tauber, Philip Wohlgemuth & Christian Hauser
  • v.l.: Florian Tauber, Philip Wohlgemuth & Christian Hauser
  • Foto: Lampl
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Einmal mehr macht sich die Gewerkschaft Bau-Holz stark für den Kampf gegen Lohn- und Sozialdumping. Ein guter Anlass dafür ist der 1. Mai, der Tag der Arbeit. Denn nach der Krise, wird jeder einzelne Arbeitsplatz in Österreich gebraucht werden. 

Entsendungen aus "Billiglohnländern"

Christian Hauser, Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Bau-Holz Tirol, ist vor allem die Entsendung von Arbeitskräften aus sogenannten "Billiglohnländern" nach Österreich ein Dorn im Auge. 

"Aktuell haben über 323.750 ArbeitnehmerInnen aus den neuen Mitgliedstaaten ihren Lebensmittelpunkt nach Österreich verlagert und sind hier beschäftigt",

erläutert Hauser. 
Tirols GBH-Landesvorsitzender Florian Tauber ergänzt:

„2011 waren es noch 70.000 Entsendungen und 2019 schon über 210.000 Arbeitskräfte (ohne Transportbereich). 2020 kam es nur coronabedingt zu einem Rückgang.”

Vor allem ausländische Firmen betreiben Lohndumping

Wie Hauser klar macht, zeige sich für ihn ein deutliches Bild bei der Überprüfung von ausländischen und inländischen Firmen. Bei den inländischen Firmen gäbe es sehr wenige Verdachtsfälle von Unterentlohnung, bei den ausländischen Firmen steigen die Zahlen hingegen. 
In den letzten 10 Jahren wäre es kaum zu einer Angleichung der Löhne gekommen. Allerdings wären es nicht nur ausländische Unternehmen, die Lohndumping betreiben, auch Österreich habe schwarze Schafe. Stichwort: Gastgewerbe und Erntehelfer. 
Tirols ÖGB-Vorsitzender Wohlgemuth ergänzt: 

"Während es in den ersten 7 Jahren der Arbeitsmarktöffnung in Österreich regelmäßig zu einer Weiterentwicklung und zu Verbesserungen bei der Bekämpfung von Lohndumping gekommen ist, herrscht seit 3 Jahren Stillstand, obwohl dringender Handlungsbedarf besteht."

Forderungen die GBH

Im Zuge des 1. Mais fordert die GBH einige Maßnahmen
Nationale Maßnahmen

  • Abschreckende höhere Verwaltungsstrafen für "Schwarz Schafe"
  • Sicherstellung der grenzüberschreitenden Vollstreckung
  • Generalunternehmerhaftung für die Löhne
  • Beschränkung der Subunternehmerketten
  • Mehr Kontrollen
  • Mehr aktive Aufklärung und Information der ArbeitnehmerInnen über ihre Rechte und Ansprüche

Maßnahmen auf europäischer Ebene

  • Wirksame Maßnahmen gegen Sozialdumping – einzelne Mitgliedstaaten verlangen bei der Entsendung von Arbeitskräften niedrigere Sozialversicherungsbeiträge und haben daher einen unfairen Wettbewerbsvorteil gegenüber österreichischen Unternehmen.
  • Verbesserungen bei der grenzüberschreitenden Vollstreckung von Verwaltungsstrafen
  • Verbesserungen bei der grenzüberschreitenden Durchsetzung von Ansprüchen entsandter ArbeitnehmerInnen
  • Wirksame Möglichkeiten für die Kontrollbehörden, um überprüfen zu können, ob entsandte Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen in ihren Heimatländern ordnungsgemäß sozialversichert sind

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:

1. Mai kommt gesellschaftspolitische Bedeutung hinzu

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Aktuell
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen