Strom- und Gasanbieter
Höhere Wechselrate bei den TirolerInnen

Die Tiroler waren in diesem Quartal wechselfreudiger was den Strom- und Gasanbieter angeht.

TIROL. Die Regulierungsbehörde E-Control konnte im ersten Quartal diesen Jahres bei den Tirolern eine höhere Wechselrate feststellen, bezüglich ihres Strom- und Gaslieferanten. 0,9 Prozent der TirolerInnen wechselten den Stromanbieter, 1,2 Prozent den Gaslieferanten. 

Höchste Wechselzahlen die jemals erreicht wurden

Doch in ganz Österreich war in diesem ersten Quartal ein großer Wechsel angesagt. Mit 128.147 Strom- und GaskundInnen-Wechseln hat man die höchsten Wechselzahlen, "die jemals in einem ersten Quartal erreicht wurden", erläutert Wolfgang Urbantschitsch, Vorstand des Strom- und Gasregulators E-Control.

Mit der wärmeren Jahreszeit kann man die Gelegenheit nutzen und sich auf "mehreren Ebenen mit dem Energieverbrauch" beschäftigen, wie der Vorstand der E-Control, Andreas Eigenbauer rät. Nun können man "diverse Energierechnungen heranziehen und den Energieverbrauch des letztens Winter analysieren, bzw. mit dem Vorjahr vergleichen."

Ein Wechsel lohnt sich

Durch Vorteile wie Neukundenrabatte oder schlichtweg einen günstigeren Preis, kann man sich einiges an Geld sparen. Der günstigere Preis wird auch von 85 Prozent der von der E-Control befragten Leute als Wechselgrund angegeben. 
Den günstigsten Lieferanten für Strom und Gas können Konsumenten mit demTarfikalkulator der E-Controlfaden. 

Mehr zum Thema auf meinbezirk.at:
Tiroler wechseln seltener Strom- und Gasanbieter

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen