Arbeitsmarktdaten
In Tirol sind aktuell 140.000 Menschen in Kurzarbeit oder ohne Job

Das Coronavirus hat massive Auswirkungen auf den Tiroler Arbeitsmarkt: Derzeit sind über 140.000 Menschen in Kurzarbeit ohne Job. Jedoch gab es bereits einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen im Vergleich zu Mitte April.
  • Das Coronavirus hat massive Auswirkungen auf den Tiroler Arbeitsmarkt: Derzeit sind über 140.000 Menschen in Kurzarbeit ohne Job. Jedoch gab es bereits einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen im Vergleich zu Mitte April.
  • Foto: Archiv
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Das Coronavirus hat massive Auswirkungen auf den Tiroler Arbeitsmarkt: Derzeit sind über 140.000 Menschen in Kurzarbeit ohne Job. Jedoch gab es bereits einen Rückgang der Arbeitslosenzahlen im Vergleich zu Mitte April.

42.980 Personen arbeitslos gemeldet

Mit 11.05.2020 sind in Tirol 42.980 Menschen arbeitslos gemeldet. Dazu kommen 96.318 Menschen in Kurzarbeit.
Arbeitslosenzahlen im Wochenvergleich (vom 04.05. bis 11.05.2020): -1,8 % oder - 780 arbeitslos gemeldete Personen beim AMS Tirol

  • -11,2 % oder -187 Personen im Bau
  • +1,7 % oder + 348 Personen in Beherbergung und Gastronomie
  • +0,3 % oder + 14 Personen im Handel

Aktuelle Arbeitslosenzahlen im Vergleich mit dem Shutdown am 15.03.20: +217,9 % oder + 29.458 arbeitslos gemeldete Personen beim AMS Tirol (im Vergleich zu 13.522 Personen am 15.03.2020)

  • -46,2 % oder -1.271 Personen im Bau
  • +933 % oder +18.371 Personen in Beherbergung und Gastronomie
  • +152,1 % oder +2.861 Personen im Handel

„Gegenüber dem bisherigen Höchststand Mitte April 2020 von 45.782 arbeitslos gemeldeten Personen ist in Tirol die Arbeitslosigkeit leicht gesunken (-2.802 Personen oder -6,1 %) Das macht sich vor allem im Bau bemerkbar, während die Zahlen im Wirtschaftsabschnitt Beherbergung und Gastronomie weiterhin ansteigen.“ (Anton Kern, Landesgeschäftsführer des AMS Tirol)

96.318 Menschen in Kurzarbeit

In Tirol waren inklusive, Montag 11.05.2020 96.318 Personen in Kurarbeit. Erfasst wurden bereits 10.142 Corona-Kurzarbeitsanträge erfasst mit einem Planbetrag von 719 Mio. Euro. Von diesen erfassten Anträgen konnten 9.411 (93 %) mit einer Bewilligungssumme von 687 Mio. Euro bereits genehmigt werden. Aktuell wurden in Tirol 9,3 Mio. Euro Corona-Kurzarbeitsbeihilfe an 1.406 Unternehmen ausgezahlt.

Die meisten Kurzarbeitsanträge in Tirol kommen aus dem Handel (2.193 Anträge oder 22 %) gefolgt vom Wirtschaftsabschnitt Beherbergung und Gastronomie (1.887 Anträge oder 19 %) sowie dem Bau mit 980 Anträgen oder 10 %.

Weitere Themen

Aktuelle Nachrichten aus Tirol

Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Autor:

Bezirksblätter Tirol aus Innsbruck

Bezirksblätter Tirol auf Facebook
Bezirksblätter Tirol auf Instagram
Bezirksblätter Tirol auf Twitter
following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

25 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen