MPreis
Julia Kirschner ist Lehrling des Monats Oktober

Bei der Auszeichnungsfeier v. li. Herbert Unterlehner (Direktor Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck), Stefan Wanner (Bezirksstellenleiter Wirtschaftskammer Tirol/Innsbruck-Stadt-Land), Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, "Lehrling des Monats Oktober 2019" Julia Kirschner, Thomas Schrott (Lehrlingsausbildner und Personalentwickler Firma MPREIS), Klaus Rainer (Vizepräsident Arbeiterkammer Tirol) und Romed Giner (Vize-Bgm Rum und ehemaliger Hauptschullehrer von Julia Kirschner).
2Bilder
  • Bei der Auszeichnungsfeier v. li. Herbert Unterlehner (Direktor Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck), Stefan Wanner (Bezirksstellenleiter Wirtschaftskammer Tirol/Innsbruck-Stadt-Land), Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, "Lehrling des Monats Oktober 2019" Julia Kirschner, Thomas Schrott (Lehrlingsausbildner und Personalentwickler Firma MPREIS), Klaus Rainer (Vizepräsident Arbeiterkammer Tirol) und Romed Giner (Vize-Bgm Rum und ehemaliger Hauptschullehrer von Julia Kirschner).
  • Foto: Land Tirol/Gerzabek
  • hochgeladen von Bezirksblätter Tirol

TIROL. Julia Kirschner – Lehrling in der MPREIS-Zentrale in Völs ist „Lehrling des Monats Oktober 2019“.

Julia Kirschner – Lehrling des Monats Oktober

Julia Kirschner ist der diesjährige Lehrling des Monats Oktober. Sie kommt aus Rum und macht die Lehre zur Bürokauffrau im dritten Lehrjahr bei der MPREIS Warenvertriebs GmbH in Völs. Beate Palfrader überreichte Julia Kirschner die Auszeichnung. „Ich freue mich immer wieder aufs Neue, wenn ich im Rahmen der Lehrlingsauszeichnung des Landes Tirol so tüchtige junge Leute wie Julia Kirschner kennenlernen darf. Tirol braucht so engagierte Fachkräfte, um als attraktiver Bildungs- und Wirtschaftsstandort auch in Zukunft an vorderster Stelle zu stehen“, so Beate Palfrader.

Engagement wird ausgezeichnet

Mit der Auszeichnung "Lehrling des Monats" werden besonders engagierte und die besten Lehrlinge eines Jahrgangs vor den Vorhang. In der zweiten Fachklasse erreichte Julia Kirschner einen "ausgezeichneten Erfolg". Im Betrieb zeichnete sie sich durch ihre Verlässlichkeit, Kollegialität, Pünktlichkeit und ihren Fleiß aus. Im Rahmen ihrer Ausbildung besuchte sie verschiedene Seminare wie „Willkommen im Team“, „Auf mich ist Verlass“, „Gemeinsam geht vieles leichter“, „Kommunikation und Arbeiten im Team“ sowie „Kundenorientierung und Kommunikation“. Auch ehrenamtlich engagiert sich Julia Kirschner beispielsweise bei der Landjugend Rum, beim Trachtenverein „D’Nordkettler Rum“, bei der Speckbacher Schützenkompanie Innsbruck-Arzl und im Rotholzer AbsolventInnenverein.

So wird man "Lehrling des Monats"

„Das Land Tirol braucht gute Fachkräfte. Lehrlinge von heute sind die Fachkräfte von morgen“, so Beate Palfrader: „Die Auszeichnung ‚Lehrling des Monats‘ wird für besondere Leistungen am Arbeitsplatz und in der Berufsschule sowie besonderes gesellschaftliches Engagement vergeben.“
Der Lehrling, der die Auszeichnung Lehrling des Monates bekommt, wird durch eine Jury ermittelt. Diese besteht aus VertreterInnen des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer Tirol, der Arbeiterkammer Tirol und der Berufsschulen. Im Folgejahr wird dann der Lehrling des Jahres aus der Gruppe der 12 Lehrlinge des Monats gewählt. Dieser wird dann im Rahmen einer Gala ausgezeichnet.

Mehr zum Thema

„Lehrling des Jahres 2018“ heißt Manuel Alexander Kaufmann
Bei der Auszeichnungsfeier v. li. Herbert Unterlehner (Direktor Tiroler Fachberufsschule für Handel und Büro Innsbruck), Stefan Wanner (Bezirksstellenleiter Wirtschaftskammer Tirol/Innsbruck-Stadt-Land), Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader, "Lehrling des Monats Oktober 2019" Julia Kirschner, Thomas Schrott (Lehrlingsausbildner und Personalentwickler Firma MPREIS), Klaus Rainer (Vizepräsident Arbeiterkammer Tirol) und Romed Giner (Vize-Bgm Rum und ehemaliger Hauptschullehrer von Julia Kirschner).
Bildungs- und Arbeitslandesrätin Beate Palfrader mit dem "Lehrling des Monats Oktober 2019", Julia Kirschner.
Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen