Wirtschaft
Tiroler Betriebe sehen kritischer in die Zukunft

TIROL. Schon in der Konjunkturumfrage der Industriellenvereinigung Tirol zum 3. Quartal 2019 zeichnete sich eine Abschwächung ab. Die Prognose von Ende 2018 hat sich nun bestätigt. Die Auftragsbestände sind gesunken, der Personalstand ist deutlich niedriger als erwartet. 

Einschätzung zur aktuellen Geschäftslage deutlich gesunken

Die Umfrage in den Betrieben zeigt: Der Geschäftsklimaxindex, der Mittelwert der Einschätzung zur aktuellen Geschäftslage und der in sechs Monaten erwartete, hat sich deutlich gesenkt. Mit einer einer Senkung von 25 auf 16,50 sind die Indikatoren abwärts gerutscht. Damit wurde der niedrigste Wert seit Ende 2012 erreicht. 
Den nächsten sechs Monaten sieht man also weniger positiv entgegen. Nicht ein einziges der befragten Unternehmen bezeichnet die Geschäftslage in den nächsten sechs Monaten als gut, 55% sehen die Entwicklung durchschnittlich, 45% sogar schlecht. 

Sieht man sich die anderen befragten Schwerpunkte an, sieht es ähnlich aus:
Nur noch 13% der Unternehmen bezeichnen den Auftragsbestand als gut, im zweiten Quartal 2019 waren es noch 39%. 86% Bezeichnen die Auftragslage als durchschnittlich. 

Auch die Produktionstätigkeit steht schlechter da, als noch vor drei Monaten. In den nächsten drei Monaten sehen die Unternehmen den Beschäftigtenstand zu 51% als schlecht. Noch im letzten Quartal sahen dies nur 32%. Als durchschnittlich sehen den Beschäftigtenstand 41%, zuvor 64%. 

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an

Gleich anmelden

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Folge uns auf:
Die Bezirksblätter immer mit dabei! Mit der praktischen ePaper-App.


Gleich downloaden!

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen