Junge Wirtschaft Tirol
Trotz Krise nicht unterkriegen lassen

Dominik Jenewein, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Tirol: "Ganze 1.296 Neugründungen gab es in Tirol im ersten Halbjahr 2020 - wohlgemerkt inmitten der Corona-Krise. Es zeigt sich, dass wir in Tirol starke Jungunternehmer und motivierte Neugründer haben, die positiv und motiviert in die Zukunft blicken. Das freut mich sehr."
  • Dominik Jenewein, Landesvorsitzender der Jungen Wirtschaft Tirol: "Ganze 1.296 Neugründungen gab es in Tirol im ersten Halbjahr 2020 - wohlgemerkt inmitten der Corona-Krise. Es zeigt sich, dass wir in Tirol starke Jungunternehmer und motivierte Neugründer haben, die positiv und motiviert in die Zukunft blicken. Das freut mich sehr."
  • Foto: © WKT/Die Fotografen
  • hochgeladen von Lucia Königer

TIROL. Rund fünf Prozent weniger Neugründungen gab es in Tirol im ersten Halbjahr 2020. Die Coronakrise verursachte also einen leichten Einbruch bei der Tiroler Unternehmensgründung. Trotzdem sieht Dominik Jenewein, Obmann der Jungen Wirtschaft Tirol, die 1.296 Neugründungen als positives Zeichen. Diese starken Jungunternehmer haben sich durch die Krise nicht unterkriegen lassen. 

Trotz Krise motiviert in die Zukunft blicken

Auch wenn es durch die Coronakrise einen Einbruch bei der Neugründung von Unternehmen in Tirol gab, sieht Jenewein, von der Jungen Wirtschaft Tirol, das Positive, nämlich 1.296 Neugründungen TROTZ der Krise.

„Rund 70 Prozent der Gründer sind von Covid-19 und den begleitenden Maßnahmen betroffen. Die Auswirkungen reichen hier von Nachfragerückgang bis hin zu Finanzierungs- und Liquiditätsengpässen.“

Trotzdem sei die "Talsohle" bei den Neugründungen durchschritten, prognostiziert Jenewein. 
Zudem wäre die Krise für die Neugründungen sicherlich ein "Digitalisierungsturbo" gewesen, argumentiert Jenewein weiter. 

Was gab es für Neugründungen?

In der ersten Hälfte 2020 war der Anteil von männlichen Neugründern österreichweit erstmals höher mit 55,6 Prozent. Die meisten Gründungen gab es mit 33 Prozent in der der Altersgruppe der 30- bis unter 40-jährigen. Was die verschiedenen Sparten anbelangt, verzeichnet das Gewerbe und Handwerk österreichweit mit 38 Prozent die meisten Neugründungen, gefolgt vom Handel mit knapp 30 Prozent der Neugründungen sowie der Sparte Information und Consulting mit knapp 19 Prozent im ersten Halbjahr 2020.

Wie unterstützt die Junge Wirtschaft Tirol?

Die Coronakrise traf besonders jene Neugründer, die sich noch kein Eigenkapital-Polster aufbauen konnten. Hier setzte sich die Junge Wirtschaft Tirol in den letzten Monaten ein, um die Auswirkungen auf die Jungunternehmer so gut es geht abzufedern, erläutert Jenewein. 
Sollte es zu einer zweiten Corona-Infektionswelle im kommenden Herbst oder Winter kommen, will sich der Tiroler Wirtschaftskammer-Vertreter für staatliche Hilfen für aktuelle Neugründer einsetzen. 

Mehr News aus Tirol: Nachrichten Tirol

Du möchtest regelmäßig Infos über das, was in deiner Region passiert?

Dann melde dich für den meinbezirk.at-Newsletter an. Mit etwas Glück kannst du eine Auszeit für 2 Personen im 5*s ASTORIA Resort Seefeld gewinnen!

Gleich anmelden

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Informiert in den Tag starten!

Mit dem Bezirksblätter "Update am Morgen".

Jetzt lesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen